Sehenswürdigkeiten in Dresden fotografieren

Wer den Namen Dresden hört, dem fallen sofort die unterschiedlichsten Schlagworte dazu ein, je nachdem, ob man ein Opern-Liebhaber, ein Geschichtsfreak oder ein Architektur-Fan ist. So verwirrend ist die Vielzahl der Bilder, die jedem durch den Sinn schießen, dass man kaum weiß, welches Bild von Dresden denn nun das Richtige ist. Kurz gesagt: alle! Dresden ist vielschichtig und aufregend, und für jeden kann sich ein anderes Bild ergeben, wie bei einem Kaleidoskop. Für Fotografen ergeben sich daraus die wundervollsten Möglichkeiten an Sehenswürdigkeiten in Dresden. Hast Du Lust, einen kleinen Bummel durch die Landeshauptstadt des Freistaats Sachsen zu unternehmen?

Dresden fotografieren
„DresdenImpression“ von Rm Fotografie

Die historische Altstadt Dresdens fotografieren

Kaum ein Künstler hat das Bild von Dresden so geprägt wie Bernardo Bellotto, genannt Canaletto, aus Venedig, der im 18. Jahrhundert im Auftrag Augusts des Starken den Blick vom rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke in seinem berühmten Gemälde festhielt. Noch heute nennt man diese Achse den „Canaletto-Blick“. Die weite Flusslandschaft, akzentuiert von Dutzenden von Türmen und Silhouetten ist auch heute noch ein Foto wert.

Canalleto Blick
„Ein Abend, wie gemalt …“ von Blue Bear Revival

Die Dresdner Altstadt ist voll von aufregenden Motiven, angefangen mit der neu errichteten Frauenkirche im Zentrum der Stadt mit ihrem lichtdurchfluteten Innenraum. Kaum zu glauben, dass dieses Gebäude erst vor wenigen Jahren wieder in alter Pracht entstanden ist! Interessant sind auch die wenigen erhalten gebliebenen und wieder eingesetzten alten Steine, erkennbar an der dunkleren Färbung. Diese ist übrigens nicht auf den Brand zurückzuführen, sondern auf eine Eigenart des sächsischen Sandsteins, der auf diese Art oxidiert.
Aus dem selben Sandstein besteht auch der Dresdner Zwinger, ein rundherum eingefasstes Areal, das Anfang des 18. Jahrhunderts als Festgelände geschaffen worden ist. Das Zusammenspiel aus Architektur und Bildhauerei, sowie die vielen möglichen Perspektivwechsel machen den Zwinger zu einem lohnenden Ziel für das Fotografieren in Dresden.

Historische Altstadt in Dresden fotografieren
„Historische Altstadt“ von Siupic

Ebenfalls empfehlenswert sind die Brühl’schen Terrassen direkt am Elbufer. Hier findet das Leben statt, vor allem während der Sommermonate! Ursprünglich als Festungsanlage gebaut, wurden die Terrassen im 19. Jahrhundert der Öffentlichkeit zugänglich gemacht und gelten heute mit ihren eindrucksvollen, repräsentativen Gebäuden und der breiten Freitreppe mit Blick über den Fluss als „Balkon Europas“.

Maienabend auf der Brühlschen
„Maienabend auf der Brühlschen . . .“ von ralf mann

Besonderer Tipp: die Glaskuppel über dem Lipsius-Bau, der Kunstakademie, im Volksmund die „Zitronenpresse“ genannt. Bei Sonnenuntergang ergeben sich manchmal atemberaubende Lichteffekte durch das Glas der Kuppel!

Die Elbschlösser in Dresden fotografieren

Teil des Weltkulturerbes und weitere lohnenswerte Sehenswürdigkeiten in Dresden sind die drei sogenannten Elb- oder Albrechtschlösser am rechten Elbufer, etwa drei Kilometer stromaufwärts von der Altstadt aus gesehen. Im 19. Jahrhundert erbaut ist Schloss Albrechtsberg das Auffallendste der drei. Es wurde für Prinz Albrecht, den jüngsten Bruder Wilhelms I., erbaut.

Schloss Albrechtsberg in Dresden
„schloss albrechtsberg, dresden“ von MiyagiMovies

Interessant ist das „Römische Bad“, ganzjährig betriebene Wasserspiele mit Wasserbecken, Teich und künstlichem Wasserfall.
Die mittlere Villa Stockhausen (Lingnerschloss) beherbergt heute das Weltkulturerbezentrum. Der Industrielle Karl August Lingner (Erfinder des Odol-Mundwassers!) kaufte das Schlösschen 1906 und ließ sogar eine Seilbahn bauen, deren Bergstation heute noch existiert. In Terrassen angebaute Weinberge bilden einen reizvollen Anblick zur Elbe hinunter. Schloss Eckberg, einem Tudor-Schloss nachempfunden, ist heute ein Luxus-Hotel.

Schloss in Dresden fotografieren
„Der Sonnenanbeter am Schloss Eckberg“ von Fsoe

Kontrastmotiv: Architektur in Dresden

Auch wenn Dresden meist mit dem Barock in Verbindung gebracht wird, es gibt noch viel mehr zu sehen! In den Vororten Strehlen, Blasewitz, Loschwitz, usw. finden sich unzählige Beispiele einer originalen Villenbebauung aus der Belle Époque. Da die alliierten Bombenangriffe im zweiten Weltkrieg sich hauptsächlich auf die Innenstadt und Altstadt konzentrierten, sind die Villenvororte fast vollständig im Original erhalten, das macht sie so einzigartig für das Fotografieren in Dresden. Es gibt so viele der faszinierend unterschiedlichen Bauwerke, dass man kaum eines als Beispiel herausgreifen kann. Es lohnt sich, einfach loszuziehen, die Kamera im Anschlag, und sich treiben zu lassen. Man wird sehr bald durch wundervolle Motive belohnt werden.

Strehler Villen ausserhalb Dresden
„Strehlener Villen (5)“ von FMW51

Seit einiger Zeit steigt das Interesse an Architektur und Ausdrucksformen der Neuen Sachlichkeit, deren bedeutendste Vertreter am Bauhaus arbeiteten. Allgemein bekannt ist es nicht, aber auch Dresden hat seinen Anteil an diesem interessanten Baustil. Die klare, kühle Formensprache kommt besonders gut zur Geltung, wenn man sich auf monochrome Fotografie beschränkt.

Sehenswürdigkeiten in Dresden fotografieren: Moderne Architektur
„Ein- und Ausblicke“ von zp40

Wer sich für diese Art der Moderne interessiert, dem sei der Wohnblock Pieschen empfohlen, der gegenüber dem Sachsenbad liegt (das in die selbe Liga gehört, aber seit längerer Zeit sich selbst überlassen wurde). Im Innenhof des Wohnblocks aus dem Jahr 1928 steht noch das originale Heizhaus mit seinem kühn auskragenden Dach.
Auch ein Ausflug ins Deutsche Hygiene-Museum (1927 – 30 erbaut) lohnt sich, nicht nur wegen der sehenswerten Ausstellungen, sondern auch wegen des Gebäudes selbst.

Deutsche Hygiene-Museum Dresden DHMD
„Deutsche Hygiene-Museum Dresden DHMD“ von Robin Pleasure

Im Stadtteil Hellerau steht die Bauhaus-Villa Haus Chrambach, erbaut von 1929/30, eine elegante Villa mit charakteristischen Flachdach. Der jüdische Bauherr wurde 1944 in Buchenwald ermordet.
Diese Zeugnisse des Neuen Bauens sind ein erfrischender Kontrast zum überbordenden Barock, für das Dresden sonst berühmt ist.

Industrie und Technik in Dresden fotografieren

Dresden war immer ein Zentrum innovativer Technik und Industrie. Einige der bekanntesten Marken Deutschlands haben hier ihren Anfang, wie zum Beispiel Odol-Mundwasser, Zahnpasta, Filtertüten und nicht zuletzt das Porzellan. Diese Lust an technischer Entwicklung ist ungebrochen, daher spricht man heute von „Silicon Saxony“. Es lohnt sich, auf Spurensuche zu gehen.

Eines der interessantesten Bauwerke der Stadt ist die ehemalige Zigarettenfabrik Yenidze, ein pseudo-osmanisches Bauwerk in Gestalt einer Moschee oder eines Palastes aus Tausend-und-einer-Nacht, komplett mit Minarett, Türmchen und einer glänzenden Kuppel. Schon bei Baubeginn war das Projekt nicht unumstritten und galt schon damals bei vielen als kitschig oder absurd. Dennoch wurde der Plan verwirklicht, und so haben wir heute ein märchenhaftes, bzw. exzentrisches Foto-Motiv der Extraklasse! Heute beherbergt der industrielle Prunkbau Büros, ein Restaurant und unter der Kuppel ein Märchenerzähl-Theater.

Zigarettenfabrik in Dresden fotografieren
„Zigarettenfabrik…“ von Robibert

Oder wie wäre es mit einem Blauen Wunder? So nennt man in Dresden die blau gestrichene alte Hängebrücke über die Elbe, ein unverwechselbares Wahrzeichen Dresdens und für Foto-Freunde durch die kühne Konstruktion der gusseisernen Träger sehr aufregend. Wir haben in der Fotoschule der fotocommunity einen Lernartikel für Dich, der Dir anhand von Beispielen zeigt, wie Du Brücken in Szene setzen kannst.

Die blaue Stunde am blauen Wunder
„blaue Stunde am blauen Wunder“ von heiko_voigt_photography

Eine der meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Dresden ist mit Sicherheit die Weiße Flotte, Ausflugsdampfer auf der Elbe. Sie bilden die weltweit älteste und größte Raddampferflotte, und jedes einzelne der alten Schiffe ist ein wunderbares Motiv, ob in Schwarz-Weiß, um die Details der Technik besser zu erfassen, oder in Farbe zur Darstellung der Stimmung.

Schiffe in Dresden fotografieren
„***Dresden***“ von Jean Martin

Ein baugeschichtliches Schmuckstück ist auch die ehemalige Minol-Tankstelle von 1927! Der überdachte Rundbau stellt ein einzigartiges Denkmal der Verkehrsgeschichte Deutschlands dar. Nur wenige dieser frühen Versorgungsstellen sind heute noch erhalten. Eine Verlockung für Foto-Freunde!
Technik der modernsten Art findet man in der „Gläsernen Manufaktur“ von Volkswagen. Bis 2016 wurde hier der „Phaeton“ produziert, seit April 2017 der E-Golf von Volkswagen. Besucher können die Fertigung der Autos live miterleben und aus dieser ungewöhnlichen Perspektive großartige Bilder schießen!

VW Gläserne Manufaktur in Dresden
„Die Gläserne Manufaktur“ von Jürgen Becker

Events in Dresden, die sich zum fotografieren eignen

Außer den bau- oder kunstgeschichtlichen Denkmälern gibt es auch genügend „weiche“ Ziele für Fotografen. Wie wäre es zum Beispiel mit ein paar Aufnahmen der vielen Kleinkunst-Darsteller, die Dresdenes Plätze bevölkern? Gegen einen kleinen Beitrag sind viele bestimmt bereit, als Foto-Modell zu fungieren. Oder die Lichter des weltberühmten Striezel-Marktes: wenn in der Vorweihnachtszeit Dresdens berühmter Weihnachtsmarkt stattfindet, ergeben sich unzählige lohnende Fotomotive. Etwas zuvor findet das Drehorgeltreffen im Herbst statt. Skurrile und liebenswerte Objekte vergangener Musikleidenschaft finden sich dann in Heerscharen ein, ein Fest auch für Fotografen!

Dresdner Stritzelmarkt fotografieren
„Der Dresdner Strietzelmarkt“ von zp40

Dresden ist also wirklich mit all seinen Sehenswürdigkeiten aus ferner und jüngerer Geschichte ein mehr als lohnendes Ausflugsziel für kreative Fotografen! Zu jeder Jahreszeit finden sich mehr als genug aufregende Motive und Sehenswürdigkeiten für das Fotografieren in Dresden.

Kennst Du weitere spannende Fotolocations in Dresden? Hinterlasse uns hier einen Kommentar und wir ergänzen unseren Artikel. Falls Du noch eigene Fotos aus Dresden in der fotocommunity veröffentlicht hast, kannst Du uns auch diese gerne hier verlinken. Wir freuen uns über Deine Tipps!

Hier findest Du weitere Sehenswürdigkeiten in Dresden.
Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

Wie gefällt Dir dieser Lerninhalt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Link mit einem Freund