Sehenswürdigkeiten in Katlenburg fotografieren

FavoriteLoadingAuf Deine Leseliste in Meine Fotoschule setzen

fotocommunity Motiv-ExperteIm zweiten Teil der Vorstellung von Northeim und Katlenburg zeigt uns Ele M. dieses Mal Katlenburg. Den ersten Teil über Northeim findest Du hier. Neben spannender Architektur, die viele Geschichten erzählt, kommen wir in die Natur und erhalten allerhand Fototipps von unserer Motivexpertin. Seht selbst, welche Sehenswürdigkeiten ihr in Katlenburg unbedingt fotografieren solltet!


Ele M.
Ele M.

Hallo!
Ich freue mich, dass Du Dich für Northeim und Katlenburg interessierst!
Ich heiße Ele und ich wohne seit ca. 10 Jahren in Katlenburg, also nahe an Northeim. In der fotocommunity bin ich seit August 2019 aktiv und erfreue mich an der Community und den netten Kontakten, die ich hier treffen durfte. Fotografie ist mein liebsten Hobby. Ich weiß es zu schätzen, dass es 12 Monate im Jahr, drinnen und draußen ausgeübt werden kann, bei jedem Wetter. Man lernt nie aus und es kommt immer wieder etwas Neues und Spannendes.

Online-Fotokurse

Einfach fotografieren lernen

In unseren Online-Fotokursen lernst Du die Grundlagen der Fotografie - verständlich und mit vielen Praxisbeispielen. Inklusive Test und Fotokurs-Zertifikat. Lege jetzt los!

Mehr Infos zu den Fotokursen
Einfach fotografieren lernen

Mein Stil ist eigentlich verwunschen und verträumt, aber heute stelle ich euch die Fotolocations aus meiner Region vor. Viele Bilder wurden während des Lockdowns aufgenommen, daher sehen manche Plätze nicht so belebt wie normal aus. Auch einige Locations waren noch nicht geöffnet. Machen wir das Beste daraus und kommt mit! :-)
Viel Spaß wünsche ich euch!

Die Fototour durch Katlenburg

Herrlich gelegen nahe Northeim, Osterode am Harz und Göttingen, zwischen dem Eichsfeld und dem Solling, nicht weit vom Harz findet ihr Katlenburg, zugehörig zum Landkreis Northeim. Von Northeim aus beträgt die Entfernung ca 8 km. In sieben Dörfern bestehend aus Berka, Lindau, Wachenhausen, Gillersheim, Gut Albrechtshausen, Elvershausen und Suterode wohnen ca 7.000 Einwohner. Wohnen, wo andere Urlaub machen: In herrlich ländlicher Gegend und den Flüssen Söse und Rhume kann man hier zur Ruhe kommen.

Katlenburg ist sozusagen der Vorvorharz, denn gleich das nächste Dorf ist Dorste und gehört schon zu Osterode am Harz. Von hier ist man in ca. 25 Minuten im Winter im tiefen Schnee oder auch mit weiteren 30 Minuten schnell am Brocken zur Wanderung.

Blick übers Land in Katlenburg - Sehenswürdigkeiten fotografieren
Blick übers Landok von Ele M.

Die ländliche Gegend hat – wie ihr sicherlich erkennen könnt – seinen Reiz.

Sehenswürdigkeiten in Katlenburg fotografieren – die Burg

Sehenswürdigkeiten fotografieren Katlenburg Eingang
Katlenburg Eingangok von Ele M.

Hier lohnt es sich auf jeden Fall, Zeit mitzubringen. Der Zugang ist frei und man hat die Möglichkeit, verschiedene Gebäude, einen kleinen Burgpark und den Burggarten zu begutachten. Fotografisch sieht man hier alte Gebäude (noch viel mit Stein gebaut), altes Fachwerk, Türmchen und von den Burgterrassen hat man einen weiten Blick – bei guten Wetter fast bis zum Brocken. Auch die Katlenburger Kirche steht hier oben. Die Anlage hat einen charmanten Burgcharme und mit dem Park und mit den Aussichtsflächen kann man hier alte Geschichte fotografieren.

Die Katlenburg ist zu Fuß über Treppen erreichbar oder auch mit dem Auto bis direkt vor die Tür der Burganlage. Sie stammt aus dem 11. Jahrhundert, ehemals als Klosteranlage erbaut, und hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich.

Auf der linken Seite seht ihr die alte Remise, die verwunschen bewachsen ist. Auf dem anderen Foto zeige ich euch das Burgtürmchen, das zur Burg gehört.

Durch Brände und Kriege wurden die Gebäude der Burg in unterschiedlichen Stilepochen gebaut, die sich auf dem gesamten Gelände verteilen.

Die Nebengebäude der Burg in Katlenburg

Bis 2018 wurde das Haupthaus mit den Nebengebäuden als Hotel und Restaurant – und sogar mit der Möglichkeit, nachmittags Kaffee und Kuchen zu bekommen, betrieben. Die anliegenden Gebäude „Pferdestall“ und „Reithalle“ wurden als Räumlichkeiten für Feierlichkeiten genutzt. Heute befindet sich im Pferdestall ein Fitnessstudio, die anderen Gebäude stehen leer, werden aber noch gepflegt.

Der extra anliegende Burggarten wird mittlerweile natürlich gezeigt und es gibt ab und an Schafherden zu bewundern.

Auf dem ersten Bild seht ihr das Nebenhaus der Reithalle. Über 100 Leute konnten hier ihre Feste feiern. Auch innen sieht man die alte Steine und Torbögen, sodass man sich wie ein Burgherr oder wie ein Burgfräulein vorkommt :-) Das zweite Foto zeigt dem Blick über den Burgpark und auf dem dritten Foto seht ihr das Nebenhaus, den Pferdestall. Wie ihr seht, sind dies spannende Fotomotive und tolle Sehenswürdigkeiten, die ihr in Katlenburg fotografieren solltet.

Sehenswürdigkeiten fotografieren Katlenburg - Burg
Burg10ok von Ele M.

Oberhalb davon war eine der Burgküche angesiedelt. Für Feierlichkeiten konnten hier bis zu 50 Menschen eingeladen werden. Heute gibt es hier ein Fitnessstudio.

Kirche - Sehenswürdigkeiten fotografieren Katlenburg
Katlenburg Kircheok von Ele M.

Die Katlenburger Kirche oben im Burgpark ist seit ca. 20 Jahren für die Bücherburg bekannt. Ins Leben gerufen vom alten Pfarrer kann man dort Bücher hinbringen und/oder sich Bücher holen gegen eine Spende für Brot für die Welt.

Der Anbau der Kirche mit Bücherfenster in Katlenburg
burg8ok von Ele M.
Bücherschrank in Katlenburg
Bücher kann man nicht genug haben von Ele M.

Zum Abschluss unseres Ausflugs zur Burg Katlenburg seht ihr noch den alten Kuhstall der Burg, den man hervorragend für Fotos im Lost Place Stil nutzen kann:

Das Mushaus in Katlenburg – Sehenswürdigkeiten fotografieren

Unsere Reise geht nun ca. 2 km weiter nach Katlenburg-Lindau.

Das Mushaus - Sehenswürdigkeiten fotografieren Katlenburg
Mushaus 3 von Ele M.

Aus dem 13. Jahrhundert soll die Lindauer Burganlage stammen, welche im 30-jährigen Krieg zerstört worden ist. Das Mushaus als Hauptgebäude blieb bestehen und gilt damit als das älteste Gebäude von Katlenburg-Lindau.

Bis 1741 war es Amtssitz von Katlenburg. Um das Mushaus ranken sich viele Geschichten: Im 2. Weltkrieg wurden dort unter der Leitung von Professor Werner Osenberg Forschungen betrieben. Die Katlenburger lebten damals in Angst und Schrecken, da sie diesbezüglich Bombenangriffe fürchteten. Das Labor wurde aber nie entdeckt und selbst die Alliierten sollen überrascht gewesen sein, als sie das Büro Osenberg bei ihrem Einmarsch am 10. April 1945 gefunden haben.

Trotzdem hält sich bis heute hartnäckig das Gerücht, dass Professor Osenberg dort an der legendären V2 Rakete geforscht haben soll, allerdings wird dies bis heute bestritten. Bei Recherchen wurden in Washington viele Meter Mikrofilme über das Mushaus und die Forschungen des Professors Osenberg gefunden, er hatte wohl nicht alle Neuerungen an die Staatsmacht weitergeleitet, und auch wohl mehr geforscht als produziert worden ist.

Im Volksmund hieß das Mushaus damals „Büro Osenberg“, es hatte keine Postadresse und wurde unter Postfach Northeim 148 von Mopedfahrern mit großen Umwegen mit Post beliefert. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Mushaus vom Frauenhofer-Radio-Institut übernommen, ab 1948 war es dann das Max-Planck-Institut.

Heute ist das Mushaus keine Schönheit mehr, aber geschichtsträchtig. Das zweite Foto wurde von diesem Standort ca. 200m vom Mushaus entfernt von der Rückseite fotografiert, so dass ihr hier nur mit einem Teleobjektiv heran zoomen könnt.

Sonnenuntergang in Katlenburg
Zeit schlafen zu gehen von Ele M.

Dieses Foto zeigt den Sonnenuntergang in Katlenburg.

Klingenberg Quelle

Gehen wir weiter an Feldern und Pferdewiesen vorbei, biegen wir nach ca. einem Kilometer links ein und kommen zur Klingenberg Quelle.

Wenn man aus Katlenburg-Lindau Richtung Marx-Plack-Institut geht und in den linken Querweg einbiegt, kommt man direkt zur Quelle. Gegenüber fließt die Rhume und man kann die Quelle mit dem Fahrrad und zu Fuß erreichen.

Die unterirdische Quelle wurde nach oben geleitet und tritt aus einem Rohr heraus. 2011 wurde sie restauriert. Jeden Tag durchlaufen 20.000 Liter diese Quelle.

Ich mag den Ort sehr: Dorthin führt eine wunderbare Radelstrecke, dort kann man wunderbar picknicken und die Füße ins kalte Wasser halten. Herrlich! Fotografisch steht Dir hier alles offen. Durch die Rhume fliegen Libellen und viele Vögel wohnen hier.

Mein Fototipp: Hinsetzen und warten, die Motive kommen zu Dir! Das Makroobjekt solltest Du nicht vergessen.

Hier gibt es Bänke zum Ausruhen, Genießen und Warten auf Libellen. Die Radstrecke ist mit hohen Bäumen bewachsen – Idylle pur. Kaffee trinken und mit den Füßen planschen ist an diesem Ort auch möglich.

Die Rhume liegt gegenüber der Quelle. Sie fließt in sanften Kurven und ist am Uferrand bewachsen.

Leisenberger Kirchenruine

Landschaft in Katlenburg fotografieren
Landschaft 1ok von Ele M.

Von hier aus geht es zur letzten Location ca 3 km entfernt: Es geht nach Gillersheim.

Die Ruine befindet sich inmitten des Katlenburger Forstes zwischen Sudershausen und Gillersheim und ist zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auch mit dem Auto erreichbar. Fährt man aus Gillersheim raus und nimmt kurz vor dem Ortsausgang die rechte Straße, die in den Wald führt, kommt man zur Leisenberger Kirchenruine.

Der alte Dorfbrunnen findet 1281 eine erste Erwähnung und in den Ruinen kann man sich trauen lassen. Zu Pfingsten finden hier noch Gottesdienste statt. Im Jahr 1449 fand die letzte Erwähnung des Ortes Leisenberg statt. Danach – so nimmt man an – wurde der Ort zur Wüstung. Er ist auf jeden Fall einen schönen Spaziergang wert mit der Möglichkeit, dort zu picknicken und inmitten der Natur Luft zu holen und Kraft zu schöpfen.

Mein Fototipp: Im Frühjahr wachsen zwischen den Bäumen Buschwindröschen und am Waldwegrand sieht man viele Blumen. Hier lohnt es sich, ein Makroobjektiv dabei zu haben.

Der wieder restaurierte Dorfbrunnen steht noch – das seht ihr auf dem 3. Foto. Ich sehe sie mit ihren
Eimern dort stehen und Schwätzchen halten. Geht es euch da auch so? :-)

Ich hoffe, dass ihr eine gute Reise hattet und nun eine Idee bekommen habt, welche Sehenswürdigkeiten in Katlenburg auf euch warten, die ihr fotografieren könnt!
Liebe Grüße Ele

Wie gefällt Dir dieser Lerninhalt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Link mit einem Freund