Sehenswürdigkeiten in der Weinregion Rheingau fotografieren

Sehenswürdigkeiten in der Weinregion Rheingau fotografieren

Unser Motiv-Experte und fotocommunity Nutzer Zsolt Kiss zeigt Dir die schönsten Sehenswürdigkeiten im Rheingau. Viele schöne Landschafts- und Architekturbilder können in dieser Region aufgenommen werden. Wir danken Zsolt für diesen gelungenen Beitrag und freuen uns auf noch mehr schöne Fotos von ihm.


Der Rhein ist mit einer Länge von etwas mehr als 1.000 km eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt und verbindet als wasserreichster Zufluss der Nordsee die Schweiz mit den Niederlanden. Er fließt durch mehreren historisch und geografisch bemerkenswerten Kulturlandschaften bis er, weiter im Norden aus dem Oberrhein- in den Mittelrheintal übergeht und im Rheingau-Taunus-Kreis den Rheingau passiert.

Online-Fotokurse

Einfach fotografieren lernen

In unseren Online-Fotokursen lernst Du die Grundlagen der Fotografie - verständlich und mit vielen Praxisbeispielen. Inklusive Test und Fotokurs-Zertifikat. Lege jetzt los!

Mehr Infos zu den Fotokursen
Einfach fotografieren lernen

Der Rheingau ist das Verbindungsstück zwischen dem Ober- und Mittelrhein und erstreckt sich als Hügelland rechtsrheinisch von Walluf bis Lorchhausen. Direkt am Rhein befinden sich flach abfallende Weinberge, Dörfer und Weingüter. Die alte Kulturlandschaft besitzt viele historische Burgen, Schlösser, Kirchen und Klöster, die den Rheingau auch für den Tourismus attraktiv machen. In dem letzten Abschnitt des Mittelrheintals zwischen Rüdesheim am Rhein und Lorch – der Inbegriff der Rheinromantik zu Goethes Zeiten – fließt der Rhein zwischen hohen, bewaldeten Bergrücken in Richtung Norden.

Weinberge in der Weinregion Rheingau fotografieren
„last leaf“ von Zsolt Kiss

Bekannte Sehenswürdigkeiten, wie Kloster Eberbach, Evangelische Johanneskirche, Schloss Reinhartshausen, Burg Schwarzenstein u.v.a. lasse ich mal außen vor. Andere, nicht weniger bekannte, möchte ich in einem anderen Licht darstellen. Ich lade Dich zu meiner kleinen Bilderreise ein.

Eltville am Rhein und Rheingaus höchsten Gipfel „die kalten Herberge“ fotografieren

In der Rosenstadt Eltville am Rhein mit der geschichtsträchtigen knapp 700 Jahre alten kurfürstlichen Burg, beginnt meine kurze Reise durch den Rheingau. Die Burg ist Austragungsort vieler kultureller Veranstaltungen. Hier finden zahlreiche Kunstausstellungen statt.

Burg Eltville im Rheingau als Fotomotiv
„Kurfürstliche Burg Eltville“ von Zsolt Kiss

Oberhalb der Weinberge befindet sich die höchste Erhebung des Rheingaus, die Kalte Herberge (619 m). Die früher stark bewaldete Gegend ist aktuell dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen und musste erheblich ausgedünnt werden, sodass die Kalte Herberge zu einer kahlen wurde.

Kontrastreiche Motive in den Wäldern fotografieren
„Kalte Herberge“ von Zsolt Kiss

Weiter westwärts werden wir vom Oestricher Kran, dem letzten erhaltenen Weinladekran am Rheinufer, auf der rechtsrheinisch verlaufenden Bundesstraße 42 begrüßt.

Der letzte erhaltene Weinladekran
„Weinverladekran: Der gute alte oestricher Kran“ von Zsolt Kiss

Das Schloss Vollrads fotografieren

Ein wuchtiger, als Wasserburg angelegter Wohnturm weist den Weg zur Anlage und zum heutigen Herrenhaus.

Fotomotive im Rheingau: Schloss Vollrads
„Gewitterwolken über Schloss Vollrads“ von Zsolt Kiss

Auch wenn die Anlage manchmal bedrohlich erscheint, gibt es Momente, wie die Zeit der Magnolienblüte, die nicht nur für Insekten einladend sind.

Der Wasserturm des Schloss Vollrads
„Schloss Vollrads – Wasserturm“ von Zsolt Kiss

Eine im Herbst in leuchtenden Farben gehüllte Allee führt den Reisenden zu dem nördlich von Winkel gelegen, von Wald und Weinbergen umgeben Schloss Vollrads in Oestrich-Winkel.


Lesetipp Fotoschule fotocommunityUnser Lese-Tipp: Der Lernartikel Fotografieren im Herbst führt Dich mit vielen Fotografie-Tipps durch die farbenfrohe Jahreszeit.


Farbenfrohe Fotomotive im Rheingau
„autumnal road“ von Zsolt Kiss

Schloss Johannisberg und seine Denkmäler fotografieren

Oberhalb der Stadt, in Geisenheim-Johannisberg, thront majestätisch das Schloss Johannisberg mit seiner Basilika. Ein Ort, der durch die „Erfindung“ der Spätlese Weingeschichte schrieb.

Schloss Johannisberg bei Vollmond
„post lunar eclipse“ von Zsolt Kiss

Goethe soll hier ständig zu Gast gewesen sein und Heinrich Heine soll dem Berg das Zitat: „Mon Dieu, wenn ich nur so viel Glaube in mir hätte, um Berge versetzen zu können, der Johannisberg wäre just derjenige Berg, den ich mit überall nachkommen ließe“ gewidmet haben.

Schloss Johannisberg im Sonnenaufgang fotografieren
„Schloss Johannisberg im Sonnenaufgang“ von Zsolt Kiss

In der Linkskurve der Landstraße, die vom Oestricher Stadtteil Winkel zum Schloss hochführt, werden wir durch die Drei Grazien – „Der Jungfernstieg“ – begrüßt.

Sehenswürdigkeiten am Johannisberg fotografieren: Jungfernstieg
„Jungfernstieg im Sonnenaufgang“ von Zsolt Kiss

Dem Spätlesereiter wurde schräg gegenüber ebenfalls ein Denkmal gewidmet.

Das Denkmal des Spätlesereiter im Sonnenaufgang
„Spätlesereiter im Sonnenaufgang“ von Zsolt Kiss

Fotografieren am Niederwalddenkmal und Niederwaldtempel

Als nächstes kommen wir rheinabwärts zu einer bekannten Touristen-Attraktion, das südliche Tor zum Mittelrheintal, Rüdesheim. Es liegt am Fuß des Niederwaldes. Über der Stadt, am Rande des Niederwaldes erhebt sich auf einem Sockel die 12,5 Meter hohe Germania, die Wacht am Rhein, und soll an die Einigung Deutschlands 1871 erinnern.

Denkmale in der Weinregion Rheingau fotografieren
„Die Wacht am Rhein“ von Zsolt Kiss

Entsprechend der Kaiserzeit ist das Ensemble von martialischen Elementen dominiert.

Niederwalddenkmal Rüdesheim als Fotomotiv
„martial sunrise over the fog“ von Zsolt Kiss

Der Niederwaldtempel, unweit der Germania, entführt den Besucher in eine Märchenwelt.

Niederwalddenkmal in Rüdelsheim am Rhein
„Niederwald, Sitz der Götter?“ von Zsolt Kiss

Nicht weit entfernt von den Niederwalddenkmal empfehle ich Dir eine weitere schöne Sehenswürdigkeit, die man im Rheingau fotografieren sollte. Deutlich friedlicher mutet oberhalb von Rüdesheim im Stadtteil Eibingen die Pfarrkirche von Eibingen, mit dem Schrein mit den Gebeinen der heiligen Hildegard von Bingen.

Sehenswürdigkeiten im Rheingau fotografieren: Abtei St. Hildegard
„Himmlische Erscheinung“ von Zsolt Kiss
Sehenswürdigkeiten bei Vollmond fotografieren
„Hildegardis unterm Vollmond“ von Zsolt Kiss

Ich hoffe, ich konnte Dir einen Überblick über die schönsten Sehenswürdigkeiten, die Rheingau zum Fotografieren anbietet, verschaffen. Die wunderschönen Schlösser und Burgen sind nur ein kleiner Teil an Fotomotiven im Rheingau. Die Weinberge laden förmlich zu Spaziergängen ein, bei denen Du Deine Kamera auf keinen Fall vergessen solltest.


Kennst Du weitere spannende Fotolocations in Rheingau? Hinterlasse uns hier einen Kommentar und wir ergänzen unseren Artikel. Falls Du noch eigene Fotos aus Rheingau in der fotocommunity veröffentlicht hast, kannst Du uns auch diese gerne hier verlinken. Wir freuen uns über Deine Tipps! Hier findest Du weitere Sehenswürdigkeiten in Rheingau.

Die neuesten Fotografie-Tipps per eMail

Melde Dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalten jede Woche die neuesten Fotografie-Tipps, Reiseberichte sowie Online-Fotokurse per E-Mail.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Unsere Datenschutzerklärung findest Du hier.

2 Kommentare

  1. Rista25
    Christiane Schubert
      Februar 5, 2020 at 10:54 AM

    Da ich in Eltville geboren bin, sprich Rheingauerin bin, sind die Motive und die Motivstandorte sehr gut gewählt.

    Aber was ist mit der Kirche in Kiedrich, die Geisenheimer Kirche oder die Bubenhäuser Höhe? Desweiteren gibt es auch schöne Motive in Walluf, wie die Kirche oder das Rheinufer, Erbach ist ebenfalls zu nennen.

    1. Javor Milev
        Februar 5, 2020 at 12:17 PM

      Hallo Christiane, danke für Dein Feedback. Die Motiv-Experten suchen die aus ihrer Sicht wichtigsten/ schönsten Fotolocations aus. Dass es in jeder Stadt bzw. Region deutlich mehr davon gibt, steht außer Frage. Du kannst Dich gerne auch als Motiv-Expertin bewerben und entweder einen neuen/ ergänzenden Artikel einreichen oder aber Fotos von den Sehenswürdigkeiten, die Deiner Meinung nach fehlen, einschicken bzw. die Links zu diesen in der fc posten. Wir ergänzen gerne den Artikel. LG

Wie gefällt Dir dieser Lerninhalt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Link mit einem Freund