Für Dich entschlüsselt: Das bedeuten die „Geheimcodes“ bei Objektivbezeichnungen (Teil 2)

geheimcodes-objektive-teaser-teil-2

In Zusammenarbeit mit SIGMA

Im ersten Teil hatten wir in einem sehr langen Artikel die „Geheimcodes“ entschlüsselt, die Du in vielen Objektivbezeichnungen findest. Wir haben dabei viele Marken aufgeführt, aber nicht alle.

Vielleicht gehörst Du zu denen, die ihre Marke unter den Geheimcodes nicht gefunden haben und warst daher ein wenig enttäuscht? Nun, das tut uns leid, es ist einfach so, dass wir nicht immer in einem Artikel oder Beitrag immer alles auf einmal bringen können und immer für alle interessante Aussagen treffen können. Der Markt ist viel zu groß, als dass dies gelingen könnte.

In dem ersten Teil solltest Du aber trotzdem einige generelle Informationen finden können, die Dich weiterbringen, auch ohne, dass Deine Marke nun entschlüsselt wurde. Aber wir haben auf Deinen Wunsch gehört (was wir eigentlich fast immer machen und versuchen) und haben uns auf die Suche nach den anderen Geheimcodes gemacht. Jene, die in den Kommentaren nachgefragt wurden. Dies war teilweise nicht einfach, weil nicht jeder Hersteller Listen zur Verfügung stellt und wir einzelne Bezeichnungen wirklich auch einzeln recherchieren mussten.

Wir können Dir auch keine Garantie geben, dass wir alle Begriffe gefunden haben. Aber wir würden uns freuen, wenn Du unsere Liste in den Kommentaren ergänzt (so wie bei Teil 1), wir werden diese dann zu gegebener Zeit nachpflegen und so mit der Zeit eine hoffentlich komplette Liste der wichtigsten Bezeichnungen und „Geheimcodes“ bieten können, die auch Dich zufrieden stellt.

Olympus

Langer Rede, kurzer Sinn, wir beginnen mit den Kürzeln, die Olympus vielfach verwendet.

Abkürzung Bedeutung
ED Extra Low Dispersion – es kommen spezielle Glassorten in den Linsen zum Einsatz, die die chromatischen Aberrationen reduzieren.
EZ Electro Zoom – findet sich nur auf Zoomobjektiven und ist ein Hinweis darauf, dass nicht mehr manuell gezoomt werden muss. Dies geschieht über einen extra Motor und erlaubt sehr gleichmäßige Zoomfahrten (bei Video).
Fn Function – ein Hinweis auf eine oft frei programmierbare Taste am Objektiv, mit der Du z. B. den AF stoppen kannst, wenn störende Motive auftauchen.
MSC Movie and Still Compatible – dieses Objektiv arbeitet sehr leise und stört daher die Tonaufnahmen während der Videoaufzeichnung nicht.
R Redesign – deutet auf eine neue Version hin, die aber nicht optisch besser sein muss, sondern einfach nur „moderner“ aussieht.
ZERO Zuiko Extra-Low Reflection Optical – diese Objektive haben eine sehr hochwertige Vergütung, die Linsenreflexionen und Streulicht reduziert. Geisterbilder werden vermieden.
M.Zuiko Objektive für spiegellose Kameras.
M.Zuiko Premium Hochwertigere Objektive für spiegellose Kameras
M.Zuiko Pro Die Profilinie von Olympus (professional)
MFT Micro Four Thirds (Bezeichnung für einen Sensor im Format 4:3)

Fujifilm

Fuji hat lange Zeit eigene Spiegelreflexkameras auf Basis von Nikonkameras auf den Markt gebracht mit eigenem Bildsensor und eigener Elektronik (S2 Pro,S3 Pro und S5 Pro) ausgetattet. An diesen Kameras verwendest Du Nikon(kompatible) Objektive. Diese Sensoren waren (und sind teilweise auch noch in den aktuellen Kameras) ganz anders aufgebaut als der übliche Bayersensor, was vielfach zu einer sehr beeindruckenden Bildqualität, detailtreue und Dynamik führt. Die Bezeichnungen zu Nikon findest Du in Teil 1. Die Bezeichnungen für die neuen Systemkameras habe ich Dir hier entschlüsselt:

Abkürzung Bedeutung
APD Apodisationsfilter – mit diesem Filter wird im Bereich der Unschärfe ein weiches Bokeh erzeugt und die Unschärfe verstärkt – z. B. für Porträtaufnahmen.
LM Linear Motor – diese Objektive hat einen leisen und schnellen Ultraschallmotor für die schnelle und lautlose Fokussierung.
OIS Optical Image Stabilization – die Bezeichnung für den objektivinternen Bildstabilisator von Fujifilm.
R Hier fehlt mir der englische Begriff, der das R als Abkürzung plausibel macht – das Objektiv hat einen Blendenring zur manuellen Blendenwahl.
TC Tele Converter – Fuji bietet zwei Telekonverter (1,4x und 2x), die die Brennweite des Objektivs um den jeweiligen Faktor verlängern. Die maximale Offenblende wird um eine bzw. zwei Blendenstufen reduziert.
WR Weather Resistant – das Objektiv ist abgedichtet und gegen Staub und Spritzwasser weitestgehend geschützt. Tauchen gehen würde ich damit trotzdem nicht. ;)
XC X Compact -Die günstige Objektivserie von Fujifilm
XF X Finest – Die Profiserie von Fujifilm

Panasonic

Abkürzung Bedeutung
ASPH (nicht zu verwechseln mit APSH!) – einige Linsen in dem Objektiv sind asphärisch geschliffen und reduzieren so Abbildungsfehler.
D Ist die Bezeichnung für ein Objektiv von Leica für das MFT-System.
Lumix G Diese Objektive sind passend zu den spiegellosen Kameras der G-Serie.
OIS Optical Image Stabilization –selbsterklärend oder? Das Objektiv hat einen Bildstabilisator.
PZ Power Zoom – mittels eine Wipptaste kannst Du das Objektiv zoomen – kontinuierlich oder zu festen Brennweitenstufen. Die Brennweite wird Dir angezeigt. So kannst Du gerade bei Video saubere Zoomfahrten machen.
Vario Bezeichnung für Zoomobjektive von Panasonic.
X Bezeichnung für eine neue Objektivserie, die optisch besonders gut sind und sehr kompakt gebaut sind
Pancake Pfannkuchen – Die Bezeichnung ist sehr bildlich und meint sehr flache und kompakte Objektive. (Diese Bezeichnung wirst Du auch bei anderen Marken finden und umgangssprachlich bei Fotografen, wenn sie diesen speziellen Typ Objektiv meinen)

Samsung

Die Bedeutungen und Bezeichnung wiederholen sich teilweise. Samsung und Panasonic verwenden zum Teil sehr ähnliche oder sogar gleiche Abkürzungen. Um aber die Liste so vollständig wie möglich zu bekommen, listen wir sie hier trotzdem nochmals auf:

Abkürzung Bedeutung
ASP Es werden asphärische Linsen zur Korrektur von Abbildungsfehlern verwendet.
ED Mittels spezieller Glassorten für einige Linsen im Objektiv werden chromatische Aberrationen (Farbfehler) reduziert.
i-Func Objektive mit dieser Bezeichnung erlauben es Dir, wichtige Einstellungen am Objektiv selbst vorzunehmen.
OIS Optical Image Stabilization – das kennst Du schon – das Objektiv hat einen Bildstabilisator.
NX So nennt sich das Bajonett für spiegellose Kameras im APS-C-Format
NX-M Samsung bietet noch einen kleineren Sensor mit einem Zoll Sensordiagonale an, diese Objektive sind für den kleinen Sensor gebaut.
PZ Power Zoom – wie bei Panasonic wird damit ein elektrisch verstellbarer Zoom bezeichnet.
S Die professionelle Objektivserie von Samsung.
SSA Super Sonic Autofocus – die Bezeichnung für den Ultraschallantrieb bei Samsung.

Tokina

Abkürzung Bezeichnung
AT-X Bezeichnet Objektive, die Du an digitalen Kameras verwenden kannst.
D Diese Objektive können sowohl an analogen, als auch an digitalen Spiegelreflexkameras verwendet werden
DX Analog zu Nikon werden so Objektive bezeichnet, die nur an APS-C-Kameras verwendet werden können.
FX Diese Objektive kannst Du sowohl an Kameras mit Kleinbildformat, als auch an APS-C-Format verwenden.
IF Bezeichnet die Innenfokussierung, wenn Objektive ihre Größe während der Fokussierung nicht ändern (Die Frontlinse dreht nicht mit, ein Vorteil, wenn Du Polfilter und Verlaufsfilter verwendest).
SD Superlow Dispersion – bezeichnet die Verwendung spezieller hochbrechender Glassorten zur Reduzierung von Abbildungsfehlern
WP Water Proof – die Objektive sind wasserabweisend und schmutzabweisend. Hilfreich für den Outdooreinsatz, aber nicht für den Unterwassereinsatz

Zeiss

Bei Objektiven der Fa. Zeiss funktioniert die Bezeichnung ein wenig anders. Du findest hier selten konkrete einzelne Bezeichnungen, die auf die Funktionen schließen lassen, sondern einen Namen. Der Name wiederum steht für eine ganze Gruppe von jeweiligen Eigenschaften, die wir Dir nachfolgend im Überblick zusammengefasst haben:

Abkürzung Bedeutung
Batis Batis bezeichnet Objektive mit Autofokus und sind gebaut für Sony-Kameras mit dem E-Bajonett und OLED (elektronischem Sucher). Sie haben eine Entfernungsskala und eine Anzeige der Schärfentiefe abhängig von der Blende, sie sind gegen Wettereinflüsse geschützt, haben aber keinen mechanischen Fokusring
Classic Bezeichnet verschiedene Objektive mit Distagon, Apo-Sonnar-T und Planar-Rechnung (es handelt ich dabei jeweils um spezielle Objektivkonstruktionen, die teilweise einen legendären Ruf haben). Sie funktionieren an Kleinbildformat und APS-C, haben keinen AF, aber einen Blendenring (vollmanuelle Objektive für die Arbeitsblendenmessung).
Loxia Loxia ist auch speziell für Sony gebaut (Vollformat und E-Bajonett), hat aber keinen Autofokus, dafür aber einen Blendenring und einen Fokusring, der die Lupenfunktion des Suchers automatisch aktiviert – was die manuelle Scharfstellung wesentlich erleichtert).
Milvus Entspricht in etwa den Objektiven der Classic-Reihe, teilweise sind die Objektive gegenüber dem Vorgänger optimiert (aber nicht immer). Sie funktionieren an beiden Sensorgrößen, haben auch keinen AF, aber einen Blendenring und eine Blendenrastung für die Verwendung bei Videoaufnahmen
Otus Otus liest man häufig mit dem Attribut „legendär“. Sie genügen allerhöchsten optischen Ansprüchen, sind für beide Sensorgrößen verwendbar und sehr aufwendig optisch korrigiert. Sie haben keinen Autofokus, aber eine elektronische Blendenübertragung. Die Versionen für Nikon verfügen über einen Blendenring.
Touit Sind kleinere und leichtere Objektive die mit einem Autofokus ausgestattet sind. Sie sind speziell konstruiert für APS-C und sind derzeit verfügbar für Kameras von Fujifilm und Sony-NEX
T* Kennzeichnung für eine spezielle Vergütung zur Vermeidung von Reflexionen (insbesondere an der Frontlinse)
ZE Dieses Objektiv ist für das EF-Bajonett von Canon gebaut
ZF Dieses Objektiv ist für das F-Bajonett von Nikon gebaut
ZM Dieses Objektiv ist für das M-Bajonett von Kameras mit Messsucher gebaut
ZK Dieses Objektiv ist für das K-Bajonett von Pentax gebaut, wird derzeit allerdings nicht mehr hergestellt und ist nur noch auf dem Gebrauchtmarkt zu finden.
ZA Dieses Objektiv ist für das A-Bajonett von Sony gebaut

Fazit

Mit diesem zweiten Teil der „Geheimcodes“ sollten wir nun alle wichtigen Marken und Bezeichnungen abgedeckt haben. Wir haben so gut es möglich war recherchiert.

Solltest Du weitere Bezeichnungen kennen und deren Bedeutung, füge sie doch bitte in den Kommentaren hinzu, so haben alle etwas davon.

Eine Frage an Dich

Nun haben wir aber noch eine Frage. Diese beiden Artikel gehören ja nur am Rande zu einer Fotoschule und sind eher „Fotowissen“ in dem Sinne, dass Du verstehst, was Dein Objektiv Dir besonderes bietet, wie Du scheinbar gleiche Objektive vergleichen kannst und warum Objektive mit gleicher Brennweite zum Teil im Preis ganz erhebliche Unterschiede aufweisen.

Hast Du Interesse zusätzlich zu den „normalen“ Artikeln, in denen es weniger um die Technik, als vielmehr um die Fotografie an sich und um den Umgang mit unseren Werkzeugen geht, auch an einer Art Lexikon?

Wir meinen damit Beiträge oder Artikel-(sammlungen), die das Fachchinesisch entschlüsseln, die die Begriffe erläutern. Wir meinen etwas, wo Du mal nachschlagen kannst,  was dieses „komische“ Wort denn nun schon wieder bedeutet.  Wo Du Erklärungen findest von Fotografen für Fotografen und wo Du kein Physikstudium brauchst, um zu verstehen, was dort geschrieben ist. Wo wir also, kurz gesagt, uns in der Erklärung darauf  beschränken, was Dich als Fotograf interessiert. Vielleicht sogar in einer Form, die Du auf Dein Smartphone laden kannst, um es jederzeit zur Verfügung zu haben.

Wir würden uns über Deine Rückmeldung freuen.

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

36 Kommentare

  1.   März 20, 2018 at 10:13 PM
    Kommentar bewerten

    So ein Lexikon wäre schön noch besser natürlich als App. Gerade bei den Objektivbezeichnungen wäre das vermutlich für den ein oder anderen Hilfreich.

  2. Georg Strauss
      Juni 4, 2017 at 8:43 AM
    Kommentar bewerten

    Finde diese Artikel zur Fotoschule sehr gut, weil sehr hilfreich. Als Anfänger, der mit den speziellen Begriffen zur Technik grundsätzlich überfordert wird, fände ich das von Ihnen angedeutete Lexikon (Kamera-/Objektiv-/Zubehörtechnik und auch Fototechnik) eine prima Unterstützung. Fachleute werden jetzt schmunzeln. Aber reine „Knipser“, die sich an schönen Fotos ebenso erfreuen, würden sich auch gerne in die Richtung fotografieren entwickeln. Die Verkaufsgespräche in den sog. Fachgeschäften unterstützen da wenig, da es vorrangig eben nur um das Verkaufen (auch von Ladenhütern) geht.

  3. uwemeister
    uwe meister
      Mai 30, 2017 at 10:49 PM
    Kommentar bewerten

    Gerade als Physiker würde ich die angebotenen normalen Artikel sehr begrüßen. Warum nur wird das Fachchinesisch im techn. Bereich immer im Zusammenhang mit Physik gebracht ? Viele Physiker sind im Bereich Schulung, technische Dokumentation sehr erfolgreich!

  4.   Februar 12, 2017 at 11:41 AM
    Kommentar bewerten

    Ja, auf jeden Fall. Wie sieht es zur Zeit mit einem Inhaltsverzeichnis aller behandelten Themen aus? Ist es in Arbeit, wie Ihr mal gemeldet hattet?
    Liebe Grüße, Joachim

  5. Brodmann Gusti
      Februar 4, 2017 at 12:18 PM
    Kommentar bewerten

    Ja, das würde ich begrüssen.

  6. Franz Lübben
      Januar 31, 2017 at 1:42 PM
    Kommentar bewerten

    Ein Lexikon in digitaler Form würde ich begrüßen.

  7.   Januar 31, 2017 at 8:56 AM
    Kommentar bewerten

    Finde die Idee sehr gut!
    Gerade als App fürs Handy!!

  8. Anika
      Januar 29, 2017 at 7:00 PM
    Kommentar bewerten

    Jaaaaa ein Lexikon wäre klasse! Danke für eure unendlichen Mühen!!!

  9.   Januar 29, 2017 at 3:31 PM
    Kommentar bewerten

    Auch ich befürworte solche artikel. Gleich ein Lexikon muss es nicht unbedingt sein, aber es gibt immer mal wieder Begriffe, die einer Erklärung bedürfen, oft welche, die neu in den Sprachgebrauch aufgenommen werden/wurden (wie z. B. Bokeh, was inzwischen ja in aller Munde ist, da habe ich eine Weile gebraucht, bis ich rausgefunden habe, was es bedeutet).
    Und für Neufotografen dürften solche Begriffserklärungen immer hilfreich sein.

  10. Peter Riemer
      Januar 29, 2017 at 2:17 PM
    Kommentar bewerten

    Unbedingt,sind für mich von großen Interesse.

  11. Harald Möller
    Harald Möller
      Januar 29, 2017 at 12:20 PM
    Kommentar bewerten

    Zunächst: Danke für die vielen guten Informationen in der Fotoschule.

    Zu Eurer Frage: ja ein Lexikon fände ich gut. Es sollte Begriffe enthalten die einfach und verständlich erklärt sind. Eine externe Speicherung auf Tablet oder Smart Phon wäre sehr hilfreich. Auch Umrechnungswerte wie die verschiedenen CropFaktoren, Umrechnungen der Brennweitenangaben von Kompaktkameras auf „normale Werte“ wären toll.

  12. Ursula Splietb
      Januar 29, 2017 at 11:37 AM
    Kommentar bewerten

    Hallo,

    oh jaa, so ein Lexicon wäre auch für mich sehr hilfreich.

    Vielen herzlichen Dank für all eure vielen hilfreichen Artikel.

    LG Ursula

  13. Ottmar Wind
    Ottmar Wind
      Januar 29, 2017 at 10:18 AM
    Kommentar bewerten

    Ich finde dies eine tolle Idee und würde mich freuen solch eine Hilfe zu erhalten.

  14. Bernhard
      Januar 29, 2017 at 9:58 AM
    Kommentar bewerten

    Unbedingt machen!!

  15. Maria
      Januar 28, 2017 at 8:55 PM
    Kommentar bewerten

    Mir würde ein Nachschlagewerk auch sehr helfen. Da ich zwar eine begeisterte Fotografin bin, mir aber leider nicht alles so gelingt wie ich das möchte freue ich mich über jeden Tip!

  16. Hartmut Groth
      Januar 28, 2017 at 6:05 PM
    Kommentar bewerten

    Ich finde solch eine „Info-Mappe“ sehr gut.

  17. Wolfgang Schuele
      Januar 28, 2017 at 3:22 PM
    Kommentar bewerten

    Schliesse mich den anderen Meinungen an. Solche Infos ersparen aufwändige Recherchen. Ich finde das prima!

  18. Lippold
      Januar 28, 2017 at 11:37 AM
    Kommentar bewerten

    Sehr hilfreich bei der überbordenden Fantasie der Objektiv Hersteller.

  19. Würgler Beat
      Januar 28, 2017 at 11:06 AM
    Kommentar bewerten

    Bin gleicher Meinung, ein Lexikon oder Nachschlage Werkt wäre sehr Sinnvoll, denn es gibt sehr viele Fachausdrücke die man als Leie nichts anfangen kann. Es gab mal ein Lexikon vom DuMont Verlag: Lexikon der Fotografie von Hugo Schöttle (1978) (Vergriffen)war sehr hilfreich.

  20. LIDIJA SENKBEIL
      Januar 28, 2017 at 9:57 AM
    Kommentar bewerten

    Ja, so ein Lexikon wäre sehr hilfreich. An dieser Stelle herzlichen Dank für alle bisherige Beiträge.

  21. Lutz Stegemann
      Januar 28, 2017 at 7:52 AM
    Kommentar bewerten

    Ja, natürlich wäre das hilfteich!
    Lutz

  22. Jürgen Becks
      Januar 27, 2017 at 10:17 PM
    Kommentar bewerten

    Ja ,ich würde es auch sehr begrüßen wenn ihr hier mal ein Lexikon einstellt.

  23. Luette
      Januar 27, 2017 at 8:58 PM
    Kommentar bewerten

    Danke fürs Entschlüsseln. Und ja, das wäre sehr hilfreich, so ein Lexikon.

  24. Brigitte
      Januar 27, 2017 at 7:27 PM
    Kommentar bewerten

    Vielen Dank, dass ihr auf uns gehört und den 2. Teil eingestellt habt. Und ja, ein Lexikon Deutsch-Foto bzw. Foto-Deutsch wäre mehr als hilfreich. Wenn ihr Beispiele braucht, einfach nur Bescheid sagen. :)

  25. Jürg Stalder
      Januar 27, 2017 at 7:20 PM
    Kommentar bewerten

    Für mich war der Artikel sehr aufschlussreich und ich kann mir ganz gut vorstellen, falls es zu so einer Sammlung kommen würde, auch entsprechend Gebrauch davon zu machen!!
    Ich für mich habe begonnen, mir zu speziellen Fotothemen, Notizen zu machen. ZB wie fotografiere ich Feuerwerke usw. Da solche Augenblicke zu wenig vorkommen, kann ich mir all die Einstellungen nicht merken…
    Wem ergeht das ähnlich?

  26. R. Meyer
      Januar 27, 2017 at 7:07 PM
    Kommentar bewerten

    Ein Nachschlagwerk halte ich für sehr gut. Das finden von bestimmten Begriffen ist dann wesentlich einfacher.

  27. Paul Kaufmann
      Januar 27, 2017 at 6:33 PM
    Kommentar bewerten

    So eine Zusammenfassung wäre für mich und bestimmt für viele andere eine sinnvolle und nützliche Sache. Am liebsten wäre es mir in Buchform, kann man bei Bedarf nachschlagen, ohne immer an PC oder Smartphon zu müssen

  28. Klaus Becker
      Januar 27, 2017 at 6:12 PM
    Kommentar bewerten

    Es war eine hervorragende Idee, die „Geheimcodes“ der Objektive zusammenzustellen. Habe schon mal damit angefangen, aber bei der Vielzahl der verschiedenen eine „never ending story“.
    Ebenso würde ich ein Lexikon für Fachbegriffe der Fotografie sehr begrüßen.

  29. romantikfoto
    Heinz Maron
      Januar 27, 2017 at 6:02 PM
    Kommentar bewerten

    Moin, ja ich lese gerne nach; meistens bei google. Doch nicht jeder kann das. Eine Art „Lexikon“ könnte da Abhilfe schaffen. Danke für die Arbeit bisher.

  30. uschr
    Rainer
      Januar 27, 2017 at 5:57 PM
    Kommentar bewerten

    Sehr gute Zusammenstellung !

  31. helu559
    Heinz Lutz-Kretzberg
      Januar 27, 2017 at 5:46 PM
    Kommentar bewerten

    Grundsätzlich sind es ja keine ,, Geheimcodes,, sondern Fach,bzw Sachbezeichnungen wie überall im Leben.
    Natürlich gut mal nachschlagen zu können.
    Hier als gesammelte Liste brauchbar.
    Desgleichen wäre ein,, Lexikon,, für Fachchinesisch hier angebracht, da ja nicht jeder ,, Fotograf,,, alles von der pike an gelernt hat.
    Hier ein Beispiel ,, Hyperfokale Distanz,, Bei alten Objektiven ist sie ja noch farblich Markiert, aber wer weiß das denn, von den jungen Fotografen

  32.   Januar 27, 2017 at 5:42 PM
    Kommentar bewerten

    sehr schöne und hilfreiche Zusammenstellung.
    Ein Hinweis:
    Bei Olympus habt Ihr das Kürzel „IS“ für ImageStabilisation im Objektiv vergessen, die mit neuen Pro- Objektiven längerer Brennweite eingeführt wurde.

  33. Günter Kneisel
      Januar 27, 2017 at 5:36 PM
    Kommentar bewerten

    Hallo..
    Mit der Wissbegierde in Sachen Foto… so haben wir alle mal angefangen. Das ist wichtig und auch richtig so… um alles zu verstehen…zumindest bei uns Amateuren.
    Ich habe mir die Berichte alle ausgedruckt und lese mir immer mal wieder den einen und anderen durch. Meist wenn
    ich im Flieger oder in der Bahn sitze und eine längere Strecke vor mir habe. Weil das ein oder andere dann doch schon mal in Vergessenheit gerät, wenn man es nicht immer benötigt. Es ist alles einfach aufgebaut, leicht nachzuvollziehen
    und man frischt sein Wissen schnell wieder auf.
    Danke

  34. Michael Gröning
      Januar 27, 2017 at 5:31 PM
    Kommentar bewerten

    Solche eine Übersicht wäre sehr hilfreich und würde mich freuen.

  35. arana55
    Luzie Nemec
      Januar 27, 2017 at 5:24 PM
    Kommentar bewerten

    Ja, das wäre eine tolle Sache.

    Ich habe in euren Beiträgen schon viel gelernt. Dafür möchte ich euch hier mal meinen besonderen Dank aussprechen!

  36. Erika Wenzel
      Januar 27, 2017 at 5:13 PM
    Kommentar bewerten

    Ja,das wäre für mich sehr hilfreich.

Wie gefällt Dir dieser Lerninhalt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Link mit einem Freund