Eselsbrücken und Weisheiten der Fotografie

eselsbruecken-weisheiten-fotografie
FavoriteLoadingAuf Deine Leseliste in Meine Fotoschule setzen

„Sonne lacht, Blende acht. Blende acht, auch bei Nacht.“

Okay, der Spruch ist wohl allen hinlänglich bekannt. Bei der Recherche nach weiteren Eselsbrücken, Weisheiten und Merksätzen der Fotografie sind wir dann auf Sprüche gestoßen, die uns noch nicht so geläufig waren. 20 davon haben wir für Dich zusammengetragen. Zu ernst solltet Ihr die Reime aber nicht nehmen:

  • „Für Mensch und Tier nimm Blende vier.“
  • „Ist das Bild nicht wirklich top, hilft Dir auch kein Photoshop.“
  • „Vordergrund macht Bild gesund, Mittelgrund tut Absicht kund, Hintergrund nicht kunterbunt“
  • „Den Sensor putzen, das ist schlau, umso weniger brauchts die EBV.“ (via lens-flare.de)
  • „Die Blende auf drei – der Hintergrund ist Brei!“
  • „Unterm Knie – schneide nie!“
  • „Nase wie ein Schwein? Nimm ein Tele oder lass es sein.“
  • „Zwischen eins und drei, hat der Fotograf frei.“
  • „In der grellen Mittagssonne, sind die Bilder für die Tonne!“
  • „Sonne im Rücken, Auslöser drücken.“
  • „Ist es strittig, mach es mittig.“
  • „Blende vier im Zimmer stimmt immer.“
  • „Zwischen 12 und 3 hat der Fotograf frei!“
  • „Fotografiert man ein Konzert, wird die Blende aufgesperrt.“
  • „Willst du mal was Scharfes sehen, musst du an der Linse drehen.“
  • „Wenn dass Objektiv zu Boden kracht, ist es vorbei mit Blende 8.“
  • „Hast du vergessen abzudrücken, kann auch Photoshop nichts gerade rücken…“
  • „Ist selbst Blende 2 zu knapp, nimm einfach den Deckel ab.
  • „Knipst du deine Fotos roh, bist später beim Bearbeiten froh!“
  • „Wenn du denkst, du bist nah dran, geh noch einen Schritt näher ran.“

Kennst Du noch weitere solcher Merksätze? Wir freuen uns über Deine kreativen Sprüche in den Kommentaren!

Lesetipp: Online-Fotokurs „Einfach fotografieren lernen“

Online Fotokurs fotocommunityAnhand von Merksätzen etwas über Fotografie lernen? Das geht, wie man sieht!

Weitere grundlegende Tipps zum Thema Fotografie findest Du in unserem Kurs Einfache fotografische Grundlagen. In diesem Kurs erhältst Du Einblick in die Welt von Blende, Belichtungszeit sowie ISO-Empfindlichkeit und lernst erste Grundlagen zum Thema Brennweite.

69 Kommentare

  1. Trotz aller Regeln und Weisheiten – mal total anders fotografieren!
    Das kann totaler Shit, aber auch wundebar sein.
    Denn:
    Wer in der Herde geht, folgt zwangsläufig immer irgenwelchen A-löchern.

  2. „Rück das Dings mehr nach links, sprach die Sphinx und dann gings.“

    „Kinder und Tiere gibt immer ne Viere.“

    Beste Grüße, T.Z.

  3. „Zwischen 12 (bzw. eins) und drei, hat der Fotograf frei.“ und „In der grellen Mittagssonne, sind die Bilder für die Tonne!“ – das ist totaler Unsinn!! Regeln aus der Steinzeit der Fotografie, hunderte von Malen wiederholt, aber vollkommen blödsinnig!! Es kommt darauf an, WAS man fotografiert und WIE man es darstellen will. Unter Umständen ist dann pralle Mittagssonne genau das Richtige.

  4. in einem video zu nächtlichen stadtaufnahmen hieß es, bei blende 10 gäbe es diese „sterne“ bei lampen, etc…scheint sogar zu stimmen. daraus abgeleitet:

    willst du nachts sterne seh’n, nimm blende 10 :D

  5. der sportreporter, wie ein wilder
    knipst stundenlang nur serienbilder
    da sonst trotz langem objektiv
    er manches tolle bild verschlief.
    den wer im rechten augenblick nicht drückt
    dem selten mal ein schnappschuss glückt.

  6. Meine Lieblingsweisheit:
    Gute Fotografen machen gute Bilder; sie können das auch mit schlechten Kameras.
    Schlechte Fotografen machen schlechte Bilder, sie können das auch mit guten Kameras.

Wie gefällt Dir dieser Lerninhalt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Link mit einem Freund