Fotografieren auf dem Weihnachtsmarkt

Für Liebhaber der weihnachtlichen Gebräuche ist der Ausflug zu Weihnachtsmärkten in der Vorweihnachtszeit ein Muss: Es riecht nach Glühwein, Zimt, gebrannten Mandeln und Feuer; aus verschiedenen Ecken ertönen Weihnachtslieder und die vielen warmen Lichter sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Für stimmungsvolle Fotos ist jeder Fotograf mit zahlreichen Motiven und Lichtern bedient. Hier gibt es jedoch einiges zu beachten und die sehr unterschiedlichen Lichtverhältnisse sind schwer zu handhaben. Wir geben Dir Tipps zum Fotografieren auf dem Weihnachtsmarkt, damit Du die Atmosphäre mit deinen Fotos transportieren und erlebbar machen kannst.

Glühwein am Weihnachtsmarkt fotografieren
„Lecker Punsch“ von DAN RACE

Fotografieren auf dem Weihnachtsmarkt: Vorbereitung und das richtige Foto-Equipment

Vorab möchten wir zum Fotografieren auf dem Weihnachtsmarkt auf den wichtigen Faktor der Zeit eingehen: Nimm Dir ausreichend Zeit zum Fotografieren. Am schönsten wirkt der Weihnachtsmarkt natürlich, wenn es dämmert oder schon dunkel ist, allerdings solltest Du nicht erst kurz vor Schluss aufkreuzen, denn dann gerätst Du schnell unter Zeitdruck. Es lohnt sich, wenn Du den entsprechenden Weihnachtsmarkt vorher schon einmal ohne Kamera besucht hast – so hast Du die schönsten Motive im Kopf und musst nicht erst noch auf die Suche gehen.

Online-Fotokurse

Einfach fotografieren lernen

In unseren Online-Fotokursen lernst Du die Grundlagen der Fotografie - verständlich und mit vielen Praxisbeispielen. Inklusive Test und Fotokurs-Zertifikat. Lege jetzt los!

Mehr Infos zu den Fotokursen
Einfach fotografieren lernen
Bratapfel, typisches Essen auf vielen Weihnachtsmärkten
„Echte Lebensmittelfarbe“ von Burkhard Bartel

Auch die blaue Stunde solltest Du nutzen – der Himmel leuchtet noch etwas und hat bei klarem Himmel eine wunderbar blaue Färbung. Achtung – die blaue Stunde ist sehr kurz, also musst Du rechtzeitig vor Ort sein. Alle Informationen dazu findest Du in unserem Fotokurs Fotografieren zur Blauen Stunde.

Weihnachtsmarkt in Erfurt fotografieren
„Weihnachtsmarkt Erfurt“ von Hartmut Neidiger

Da es abends sehr kalt wird, solltest Du nur mit voll aufgeladenem Akku und mindestens einem Reserve-Akku losziehen. Schaue Dir dazu auch unseren ausführlichen Artikel mit Tipps für den richtigen Einsatz Deiner Kamera bei Kälte an.

Hier darf ein Stativ nicht fehlen. Auf dem Weihnachtsmarkt kannst Du am besten mit einem Einbein-Stativ fotografieren – stehst Du außerhalb des Gedränges und nutzt erheblich längere Belichtungszeiten, solltest Du ein Dreibein nutzen.

Motive auf dem Weihnachtsmarkt fotografieren

Zum Fotografieren auf dem Weihnachtsmarkt gibt es unendlich viele Fotomotive zu entdecken. Achte dabei vor allem auch auf Details und die richtige Perspektive. Die Aneinanderreihung der Hütten mit bunten Verkaufsartikeln bietet einen schönen Gesamteindruck, trotzdem solltest Du auch einen Blick auf die einzelnen Artikel werfen.

Einzigartige Motive auf den Weihnachtsmarkt fotografieren, hier: Weihnachtskugeln auf einem Weihnachtsbaum
„Weihnachts-Pling-Pling“ von Ralf Brinkmann

Lasse Engelsfiguren aus der Froschperspektive groß aussehen, finde Spiegelungen in Weihnachtskugeln oder konzentriere Dich auf einen Kerzenschein. Achte auch auf die Umgebung: Gibt es ein Parkhaus mit Freiluftterasse oder ein anderes hohes, öffentliches Gebäude in der Nähe des Weihnachtsmarkte? Dann solltest Du auch mal die ganze Herrlichkeit von oben ablichten.

Kölner Weihnachtsmarkt von oben fotografiert
„Frohe Weihnachten….“ von Stefan Johannsen

Was möchtest Du mit Deinen Fotos ausdrücken und welches Gefühl soll beim Betrachten der Bilder ausgelöst werden? Je mehr Gedanken Du dir schon vor dem Fotografieren machst, desto überzeugender ist schließlich die Wirkung Deiner Fotos!

Die richtige Fototechnik für gekonnte Fotos vom Weihnachtsmarkt

Generell empfehlen wir, möglichst im Raw-Modus zu fotografieren, da anschließend eine (fast) verlustfreie Nachbearbeitung möglich ist und Du den hohen Dynamikumfang gut in den Griff bekommst. Die meisten Kameras können das heute, allerdings muss man sich ein wenig in der Nachbearbeitung auskennen. In unseren Fotografie-Tipps zur Fotobearbeitung von einer RAW-Datei kannst Du mehr darüber lernen.

Wer nicht im Raw-Modus fotografieren kann oder möchte, sollte auf den Weißabgleich achten. Du kannst es vorab einmal mit dem automatischen Weißabgleich versuchen und die Ergebnisse nach ein paar Bildern begutachten. Wenn die vorgenommenen Einstellungen farbtechnisch nicht zufriedenstellend sind, einfach mit den anderen möglichen Einstellungen der Kamera zum Weißabgleich experimentieren.

Um einen hohen ISO-Wert wirst Du wahrscheinlich nicht herum kommen. Das feine Zusammenspiel von ISO, Belichtungszeit und Blende sowie die Auswirkungen der unterschiedlichen Einstellungen können wir in diesem Rahmen nicht weiter erklären. Dazu empfehlen Dir aber unseren Artikel aus der Fotoschule Zeit, Blende und Empfindlichkeit in der Fotografie. Schaue dir gerne auch diesen Artikel an, hier erklären wir Dir alle Zusammenhänge anhand von Beispiel-Bildern.

Motiv: Lichterketten in der Stadt auf dem Weihnachtsmarkt fotografieren
„Nahe dem Striezelmarkt – Weihnachtsmarkt an der Frauenkirche“ von Michael Sollfrank

Stimmungsvolle Effekte kannst Du zusätzlich mit der Verwendung von Filtern erreichen. Lasse mit einem Graufilter Menschenmassen verschwinden und bringe Lichtpunkte sternförmig zum Funkeln.

Fotografiere die schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland

Zuletzt möchten wir Dir noch 10 Weihnachtsmärkte in Deutschland empfehlen, die besonders beliebt sind und sich zum Fotografieren hervorragend eignen.

Weihnachtsmarkt in Berlin an der Gedächtniskirche

Mit rund 170 Ständen ist hier für jeden Geschmack etwas dabei.

Aussicht vom Bikini Berlin auf den Weihnachtsmarkt Berlin
„bikini bottom“ von Hokum.

Geöffnet vom  25. November 2019 bis 5. Januar 2020, täglich von 11:00 bis 21:00 Uhr, freitags und samstags bis 22:00 Uhr
Sonderöffnungszeiten: Heiligabend 24. Dezember von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Weihnachten 25. und 26. Dezember von 13:00 Uhr bis 21 Uhr
Silvester 31. Dezember von 11:00 bis 1:00 Uhr
Neujahr 1. Januar von 13:00 bis 21:00 Uhr

Weihnachtsmärkte in Dortmund

In Dortmund am Hansaplatz ist der größte Weihnachtsbaum der Welt zu bewundern. Er misst ganze 45 Meter hoch.

Der größte Weihnachtsbaum auf der Welt steht in Dortmund auf dem Weihnachtsmarkt
„Dortmund Weihnachtsmarkt 2018 45×30“ von Uwe Sesse

Täglich geöffnet von 10:00 bis 21:00 Uhr, Freitag und Samstag bis 22:00 Uhr.

Sonderöffnungszeiten:
24. Dezember: 10:00 bis 14:00 Uhr
26. Dezember: 12:00 bis 21:00 Uhr

Der Phantastische Lichter Weihnachtsmarkt bietet besondere Lichtspektakel, begleitet von Live Konzerten.

Phantastischer Lichterweihnachtsmarkt in Dortmund
„MA Weihnachtsmarkt“ von magic-colors

Geöffnet von 21. November bis 29. Dezember 2019, aktuelle Öffnungszeiten erfährst Du auf Spectaculum.

Dresdener Weihnachtsmarkt am Striezelmarkt

Der traditionsreiche Dresdner Striezelmarkt bietet die größte Auswahl an Dresdner Weihnachtsspezialitäten aller Art.

Den Dresdner Striezelmarkt fotografieren
„Der 584. Striezelmarkt…“ von Thomas Agit

Geöffnet vom 27. November bis 24. Dezember 2019, täglich von 10:00 bis 21:00 Uhr.
Sonderöffnungszeiten: Eröffnungstag, der 27. November von 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr, Heiligabend 24. Dezember von 10:00 bis 14:00 Uhr

Weihnachtsmarkt Domplatz in Erfurt

Mit seiner überdimensionalen Weihnachtspyramide und der echten Thüringer Bratwurst ist der Weihnachtsmarkt in Erfurt definitiv einen Besuch wert.

Weihnachtsmarkt vom Weiten aus fotografieren
„Weihnachtsmarkt Erfurt“ von Bernd63

Geöffnet vom 26. November bis 22. Dezember 2019, täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr, freitags und samstags bis 22:00 Uhr.

Frankfurter Weihnachtsmarkt Römerberg

Dieser Weihnachtsmarkt in Frankfurt gehört zu den ältesten Weihnachtsmärkten in Deutschland.

Blick auf den Weihnachtsmarkt am Römerberg in Frankfurt
„Weihnachtsmarkt am Römerberg“ von Anne Melles

Geöffnet vom 25. November bis 22. Dezember 2019, täglich von 10:00 bis 21:00 Uhr, sonntags ab 11:00 Uhr.

Weihnachtsmarkt am Kölner Dom

Direkt am Kölner Dom wird jährlich der bekannteste Weihnachtsmarkt in Deutschland aufgebaut.

Fotografieren auf dem Weihnachtsmarkt: Köln
„Weihnachten am Dom…“ von Buntspecht 78

Geöffnet vom 25. November bis 23. Dezember 2019, täglich von 11:00 bis 21:00 Uhr, donnerstags und freitags bis 22:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 22:00 Uhr.

Leipzigs historischer Weihnachtsmarkt in der Altstadt

Hier gibt es die Pulsnitzer Lebkuchen zu kaufen, die einen legendären Ruf haben.

Fotografieren auf dem Weihnachtsmarkt in Leipzig
„Lichterglanz“ von Trübe-Linse

Geöffnet vom 26. November bis 23. Dezember 2019, täglich von 10:00 bis 21:00 Uhr, freitags und samstags bis 22:00 Uhr.
Sonderöffnungszeiten: 26. November von 17:00 bis 21:00 Uhr,
23. Dezember von 10:00 bis 20:00 Uhr: An diesem Tag haben nur die Stände auf dem Marktplatz geöffnet. Alle anderen Bereiche werden am 22. Dezember abgebaut.

Münchener Christkindlmarkt

Der Münchner Christkindlmarkt heißt jährlich Gäste aus aller Welt willkommen, die für den berühmten „Krampuslauf“ anreisen.

Glühweinstand: Typisches Fotomotiv auf Weihnachtsmärkten
„Glühweinfestspiele in München“ von Lutz Prager

Geöffnet vom 27. November bis 24. Dezember 2019, täglich von 10:00 bis 21:00 Uhr, sonntags bis 20:00 Uhr.
Sonderöffnungszeiten: 24. Dezember von 10:00 bis 14:00 Uhr

Nürnberger Christkindlesmarkt

In Nürnberg befindet sich der größte Weihnachtsmarkt Bayerns. Mit traditionsbewussten Waren lockt er jährlich Millionen von Besuchern an.

Auf Weihnachtsmärkten lassen sich viele verschiedene Motive fotografieren
„Stimmungsvoll“ von Armin Bredel Photography

Geöffnet vom 29. November bis 24. Dezember 2019, täglich von 10:00 bis 21:00 Uhr, feierliche Eröffnung am 29. November um 17:30 Uhr.
Sonderöffnungszeiten: Heiligabend, 24. Dezember 2019 von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr.

Weihnachtsmarkt in Stuttgart rund um das alte Schloss

In einer festlichen Kulisse finden auf dem Weihnachtsmarkt in Stuttgart auch besinnliche Konzerte statt.

Weihnachtsmarkt fotografieren in Stuttgart
„Eröffnung des Stuttgarter Weihnachtsmarktes“ von Burkhard Bartel

Geöffnet vom 27. November bis 23. Dezember 2019, täglich von 10:00 bis 21:00 Uhr, freitags und samstags bis 22:00 Uhr und sonntags ab 11:00 Uhr.
Sonderöffnungszeiten: 27. November von 17:00 bis 21:00 Uhr und 14. Dezember von 10:00 bis 22.30 Uhr (Lange Einkaufsnacht)

 

Die neuesten Fotografie-Tipps per eMail

Melde Dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an und erhalten jede Woche die neuesten Fotografie-Tipps, Reiseberichte sowie Online-Fotokurse per E-Mail.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich. Unsere Datenschutzerklärung findest Du hier.

7 Kommentare

  1. klausdieter.huber
    Klaus Huber
      Dezember 16, 2019 at 4:36 PM

    Danke für die schönen Beispielbilder. Ich hätte es noch besser gefunden wenn Blende, Belichtungszeit und Objektivgröße mit angeführt worden wären. Ansonsten ein interessanter Artikel.
    Grüße aus Bayern

    1. Javor Milev
        Dezember 16, 2019 at 4:50 PM

      Hallo Klaus, danke für Dein Kommentar und schön, dass dir der Artikel gefällt. Die Angaben, die Du vermisst, findest Du auf den jeweiligen Detailseiten der Bilder. Einfach darauf klicken. LG

  2. Rainer
      Dezember 11, 2019 at 6:15 PM

    … da kennt sich Jemand zu Weihnachtsmärkten nur in der südlichen Hälfte von Deutschland aus … :-(

    1. Javor Milev
        Dezember 12, 2019 at 9:55 AM

      Hallo Rainer, danke für Dein Kommentar. Nach meinem geographischen Verständnis liegen Städte (und deren Weihnachtsmärkte) wie Köln oder Dortmund eher im westlichen Teil Deutschlands. Erfurt und Frankfurt würde ich eher in die Mitte verorten, Berlin, Dresden und Leipzig in den östlichen Teil. Und der Süden ist mit München, Nürnberg und Stuttgart auch gut mit dabei. Aber: solltest Du einen Weihnachtsmarkt vermissen und dazu auch tolle Fotos davon in der fc haben, so her damit! Wir ergänzen unsere Liste gerne ;)

  3. meador percy
    Percy
      Dezember 11, 2019 at 9:28 AM

    Danke für die Tipps, sehr interessant

  4. Sabine
      Dezember 11, 2019 at 5:49 AM

    Hallöchen, Ihr solltet bei Euren Vorschlägen unbedingt den ‚Phantastischen Lichter Weihnachtsmarkt‘ im Dortmunder Fredenbaumpark mit reinnehmen. Schaut Euch Bilder davon an, mehr Erklärung braucht es nicht.

    Viele Grüße

    1. Javor Milev
        Dezember 11, 2019 at 10:19 AM

      Hallo Sabine, vielen herzlichen Dank für den Tipp. Wir nehmen den Hinweis gerne mit auf. Hast Du selber Bilder vom Weihnachtsmarkt im Dortmunder Fredenbaumpark? LG Javor

Wie gefällt Dir dieser Lerninhalt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Link mit einem Freund