Abschied von Olympus: OM System

FavoriteLoadingAuf Deine Leseliste in Meine Fotoschule setzen
Das Om System-Logo
Das OM System-Logo

Aus Olympus-Kameras werden OM-System-Kameras. Die Trennung von seiner traditionsreichen Kamerasparte hatte Olympus bereits im vergangenen Jahr angekündigt. Inzwischen ist der Verkauf an die neu gegründete OM Digital Solutions GmbH über die Bühne gegangen. Die OM Digital Solutions GmbH übernahm von Olympus die Fotosparte inklusive Systemkameras und Objektive. Ab sofort wird diese Änderung auch im Markennamen aller neu entwickelten Produkte sichtbar: Sie heißen von nun an OM System. Der Name Olympus wird sicherlich noch eine Zeit lang auf bereits eingeführten Kameras und Objektiven zu sehen sein, denn alle Geräte, die bereits im Markt sind, behalten ihre Namen selbstverständlich. Wir erwarten zudem, dass OMDS die Submarken M.Zuiko, Pen und OM-D weiterführen darf und auch weiterführt.

FourThirds-Kamera

Die erste Kamera mit der Marke OM System ist schon am Horizont sichtbar. Ihre Entwicklung hat die OM Digital Solutions GmbH nun auch offiziell bestätigt. Konkrete Details nennt OMDS zwar noch nicht, doch wir erwarten ein Modell rund um den neuen Sony-Sensor im MFT-Format mit 20 Megapixeln und Stacked-Bauweise. Dies würde zu den zentralen OMDS-Themen wie Natur-, Outdoor- und Tierfotografie passen. Wer einen Adler sicher mit dem Tele verfolgen will, braucht eine hohe Auslesegeschwindigkeit des Sensors, damit der Autofokus den Vogel auch bei schnellen Flugmanövern verfolgen kann. Genau das ermöglicht die Stacked-Bauweis. Und vielleicht verzichtet OMDS dann ja wie Nikon in der Z9 auch auf den mechanischen Verschluss.

Online-Fotokurse

Einfach fotografieren lernen

In unseren Online-Fotokursen lernst Du die Grundlagen der Fotografie - verständlich und mit vielen Praxisbeispielen. Inklusive Test und Fotokurs-Zertifikat. Lege jetzt los!

Mehr Infos zu den Fotokursen
Einfach fotografieren lernen

OM System M.Zuiko 1,4/20

OM System M.Zuiko 1,4/20
OM System M.Zuiko 1,4/20

Als erstes OM-System-Produkt kommt das OM System M.Zuiko 1,4/20 mm Pro in die Läden – es wird Ende November für 700 Euro verfügbar sein. Auf Kleinbild umgerechnet handelt es sich um eine klassische Reportage-Optik mit 40 mm Brennweite.

Das Objektiv hat kompakte Abmessungen und wiegt knapp unter 250 Gramm – seine Fassung ist abgedichtet und bis -10°C frostsicher, die Frontlinse hat eine Fluorbeschichtung. Die Abbildungsqualität soll sowohl in der Bildmitte als auch an den Rändern hoch sein. Optische Fehler und Reflexionen werden dank Linsen aus Spezialglas und Vergütungen spürbar reduziert. Zugleich verspricht OM Systems ein harmonisches Bokeh.

GerätOM System M.Zuiko 1,4/20mm Pro
FormatMFT
Linsen/Gruppen11/10
Naheinstellgrenze0,25 m
Bildwinkel57°
Filterdurchmesser58 mm
Fokussierung
Bildstabilisator-
Durchmesser x Länge, Gewicht63 x 62 mm, 247 g
AnschlüsseMFT
Preis700 euro

omsystem.com/de/

whe

Wie gefällt Dir dieser Lerninhalt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Link mit einem Freund