XF-Objektive: Lichtstarke Festbrennweiten

Fujifilm XF-Objektive
FavoriteLoadingAuf Deine Leseliste in Meine Fotoschule setzen

Zu den Stärken von Fujifilms APS-C-System gehört die sehr gute Auswahl an Festbrennweiten. Diesen Vorteil
will Fujifilm weiterhin stärken und stellt jetzt zwei neue XF-Objektive mit Blende 1,4 und recht universell einsetzbaren Brennweiten vor: Das Fujifilm XF 1,4/33 mm R LM WR für 800 Euro ist ab sofort verfügbar, das Fujifilm XF 1,4/23 mm R LM WR für 950 Euro folgt im November. Auf Kleinbild übertragen liegen die Brennweiten bei 50 und 35 mm. Beide Objektive haben den gleichen Durchmesser, eine abgedichtete Fassung und wiegen weniger als 400 Gramm. Sie sind bis -10°C einsetzbar.

Auch die optischen Konstruktionen haben Gemeinsamkeiten: Von den insgesamt je 15 Linsen der beiden Fujinons sind zwei Elemente asphärisch geschliffen und drei Linsen aus ED-Spezialglas gefertigt. Fujifilm verspricht schon bei offener Blende eine gleichmäßige Abbildung bis zum Rand auf hohem Niveau. Darüber hinaus sollen die beiden Festbrennweiten schöne Übergänge zwischen Schärfe und Unschärfe ermöglichen.

Online-Fotokurse

Einfach fotografieren lernen

In unseren Online-Fotokursen lernst Du die Grundlagen der Fotografie - verständlich und mit vielen Praxisbeispielen. Inklusive Test und Fotokurs-Zertifikat. Lege jetzt los!

Mehr Infos zu den Fotokursen
Einfach fotografieren lernen

Der Autofokus der Fujifilm XF-Objektive

Der Autofokus wird von einem Linearmotor angetrieben. Die Reaktionszeit gibt Fujifilm mit 0,004 Sekunden an. Ein breiter, geriffelter Fokusring steht für die manuelle Scharfstellung bereit. Auch die Blende kann der Fotograf bei beiden Neuen manuell angepassen. Fokus Breathing – kleinere Veränderungen des Bildausschnittes durch eine Fokusverlagerung – ist bei beiden Modellen, vor allem aber bei der kurzen Brennweite, stark reduziert, was vor allem für Filmer wichtig ist. Für beide Objektive bietet Fujifilm als Zubehör eine rechteckige Gegenlichtblende aus Aluminium für 70 Euro an.

Mit der Vorstellung der neuen Festbrennweiten hat Fujifilm die weiteren Pläne für den Ausbau des XF-Objektivangebots bekanntgegeben: Für dieses Jahr sind keine Rechnungen mehr geplant, aber 2022 sollen zwei Zooms folgen: das XF 18-120 mm (27-183 mm KB) sowie das XF 150-600 mm (229-914 mm KB). Insgesamt wird das X-System dann 40 Objektive umfassen.

Vor allem das Telezoom klingt spannend, wenn auch seine Lichtstärke gering sein dürfte. Viel verrät Fujifilm nicht über die geplante Optik, lediglich dass sie relativ kompakt und leicht werden soll. Das zweite Zoom mit Brennweiten von 18 bis 200 richtet sich eher an Fotoeinsteiger, die nach einer Optik für alles suchen – und bereit sind, entsprechende Qualitätskompromisse hinzunehmen.

GerätFujifilm XF 1,4/33mm R LM WRFujifilm
XF 1,4/23mm R LM W
FormatAPS-CAPS-C
Linsen/Gruppen15 / 1015 / 10
Naheinstellgrenze0,3 m0,19 m
Bildwinkel46,6°63,4°
Filterdurchmesser58 mm58 mm
FokussierungLiniearmotorLiniearmotor
Bildstabilisator--
Durchmesser x Länge, Gewicht67 x 74 mm, 360 g67 x 78 mm, 375 g
AnschlüsseFujifilm XFFujifilm XF
Preis800 Euro950 Euro

Wie gefällt Dir dieser Lerninhalt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Link mit einem Freund