In diesem Kurs werden wir in das Thema Aktfotografie einführen. Wir geben Dir einen Überblick über die verschiedenen Ausprägungen, gehen auf die Besonderheiten dieses Genres ein und erklären, wie Du Dich optimal auf ein Aktshooting vorbereiten kannst.

Die Aktfotografie – also die Darstellung des nackten Körpers – besitzt eine lange Tradition. Bereits in der Malerei und bildenden Kunst spielt diese Darstellung eine große Rolle. Und sie ist auch seit Anbeginn der Fotografie ein wichtiges Genre. Dieser Kurs gibt einen Überblick über die wichtigen Grundlagen zum Thema „Akt“.

 

Bewertungen

4.7
  • 5 Sterne
    0%
    70%
  • 4 Sterne
    0%
    30%
  • 3 Sterne
    0%
    0%
  • 2 Sterne
    0%
    0%
  • 1 Sterne
    0%
    0%
(20 Bewertungen)
  1. Meines Erachtens eine gute Einführung in das Gebiet der besonderen Porträtfotografie. Sehr kompakt und verständlich. Vielen Dank dafür – 5 Sterne.

    Vorschlag:
    Schön wäre es, wenn man die 13 Lektionen am Ende des Kurses als eine *.pdf abspeichern könnte – quasi als Nachschlagewerk. Lässt sich das noch einbauen?

  2. Ein gut gemachter Kurs den man bequem von Zuhause machen kann.
    Ich finde die wichtigsten Themen wurden angesprochen.
    Auch schön zur Wiederholung, von schon mal gelesenen Themen.
    Gut zur Auffrischung.

  3. Ziemlich guter Kurs für Einsteiger ins Thema „Aktfotografie“.
    Ein bisschen Erfahrung habe ich diesbezüglich schon gesammelt (siehe mein Fotos aus der Serie „Like Puppets?“ hier in der fotocommunity oder auf meiner Flickr-Seite. Aber ich finde dieses Thema hochspannend und möchte in Zukunft aktiver in diesem Bereich sein.
    Das nächste Shooting ist schon in Planung.

    Natürlich habe ich mir im Vorfeld Gedanken gemacht. Aber manche Dinge weiß man einfach nicht, an andere denkt man nicht. Input von jemandem der sich mit der Materie auskennt ist nie verkehrt.

    Bin sehr gespannt, wie es weiter geht.

  4. Der Kurs ist eine recht gute Einführung in die Aktfotografie. Es hätte noch etwas auf die
    Grundlagen und Technik der Beleuchtung des Models, vor allem in Innenräumen und
    im Studio, eingegangen werden können.

  5. Sehr gute kurze knackige Einführung ins Thema. Ein „bisschen Ahnung“ hatte ich ja schon aber ohne großen Zeitaufwand sich Grundlagen wieder klar zu machen ist immer gut. Weiter so. Freue mich auf weitere Kurse. Aus meiner Sicht wieder nicht zu lang und auf den Punkt gebracht.

  6. Gelungene Einführung für Einsteiger, die einen großen Bogen schlägt. Dabei bekommt zwangsläufig die Praxis nicht den Platz um damit allein direkt loslegen zu können. Aber vermutlich ist Akt auch nicht das Erste, was man angeht, wenn man den ersten Film in die Kamera gerade eingelegt hat. Habe den Kurs als kleines Sparring vor einem konkreten Auftrag gemacht und fand ihn als Aufbautraining wirklich gut. Spannend fand ich in der Tat sich die Frage zu stellen: Warum mach ich das? Warum macht das Modell das? Ist eben nicht so klar, wie man das bei einem Auftragsshooting denken sollte. Vielen Dank!
    Roland

  7. In Kürze ist alles Wichtige deutlich erklärt. Wer schon Aktfotografie betreibt, findet hier manche Bestätigung und auch zusätzliche Erklärungen und Hinweise auf Zusammenhänge. Ich finde diesen Kurs sehr hilfreich. Danke,
    Frank

  8. Nun ja… Anfänger bin ich keiner mehr… aber es immer wieder spannend, wie andere das Thema aufbereiten. Im Grunde ein nett gemachter Kurs, der einem das Thema fein näher bringen kann. Ich erinnere mich noch sehr gut an die Zeit, als ich selber noch Anfänger war… was mir da fehlen würde wäre ein „so nicht“ und ein paar mehr Bildbeispiele.

    1. Hallo Christian,
      danke für Dein Lob. Ich freue mich, dass Du Dich als Fortgeschrittener in diesem Kurs wiederfindest. Bzgl. der von Dir angesprochenen Negativbeispiele haben wir im Vorfeld auch darüber nachgedacht. Wir haben uns aber dafür entschieden, positive Formulierungen zu wählen und eher zu sagen: „sei transparent und ehrlich“ als „mach Deinem Modell nichts vor und verfolge keine anderen Pläne“. Am Ende kommt es auf das gleiche hinaus, aber die positive Form liegt uns da eher.
      Der Kurs versteht sich als Heranführung an das Thema Akt. Daher ist die Anzahl der Bilder aus unserer Sicht völlig ausreichend. In weiterführenden Kursen, wo es dann um die Umsetzung von konkreten Motiven geht, werden wir da, wo es sinnvoll ist, natürlich mit mehr Bildbeispielen arbeiten.
      Liebe Grüße,
      Lars

    1. Hallo Clemens,
      Danke für Deinen Kommentar. Ich freue mich, dass es Dir Spaß gemacht hat :)
      Bzgl. des Umfangs denke ich, dass dieser als Einstieg in das komplexe Thema völlig ausreichend ist. Ich vermittle ja die Grundlagen, die (leider) zu oft vergessen werden, weil alle immer gleich mit Fotografieren loslegen :D
      Wir werden in der Zukunft das Thema Akt vertiefen und weitere Kurse anbieten. Diese werden aber auch eine überschaubare und praktikable Länge haben. Kurze Lerneinheiten sind immer effektiver als Mammutkurse, die kein Ende finden ;)
      Liebe Grüße!
      Lars

    1. Hallo :)
      Ja, mich hat das auch verblüfft, wie deutlich die Brennweiteneffekte sind, wenn man sie einmal direkt nebeneinander stellt. Ich denke dieses Wissen eröffnet einen größeren Spielraum bei der Gestaltung von Aktfotos.
      LG!
      Lars

    1. Hallo Joachim,
      Danke für Deinen Kommentar. Die Kommentarfunktion ist obligatorisch, da wir grundsätzlich am Feedback der Teilnehmer interessiert sind. Für die Autoren der Fotoschulkurse ist jede Rückmeldung interessant – vor allem, wenn sie Hinweise zu Verbesserungen oder anderen spannenden Themen liefern.
      Uns interessiert einfach schriftliches Feedback unabhängig von „anonymen“ Sternen.
      Liebe Grüße,
      Lars

    1. Hallo Christian,
      Danke für Deinen Kommentar. Ja – das Modell hat einen wesentlichen Einfluss auf das fertige Bild, daher ist der „Umgang“ mit dem modell und die Vorbereitung des Shootings elementar wichtig.
      Liebe Grüße!

  9. Hervorragender Einstieg in dieses faszinierende Gebiet, sehr verständlich erklärt mit praxisnahen Tipps. Ich hätte nicht gedacht, dass der Kurs in seiner Kompaktheit der Komplexität des Themas gerecht werden könnte. Falsch gedacht! Sehr gut Hr. Ihring. Kompliment. Bin schon auf die weiteren Inhalte gespannt.

    1. Hallo Markus,
      Danke für Dein Feedback. Gerade wenn ein Thema sehr komplex ist, sind kurze und prägnante Infos hilfreicher als ausschweifende Romane :)
      Ich freue mich, wenn ich weiterhelfen und das Thema Akt näher bringen konnte.
      LG!

  10. Guter und verständlicher Mutmacher zu einem heiklen, sensiblen Thema. Ästhetik und Schönheit, die Natürlichkeit dieses Genres will behutsam behandelt werden. Das hat Herr Ihring sehr gut gemacht, auch für mich als Anfänger. Vielen Dank. Freue mich auf eine Fortsetzung.

Wie gefällt Dir dieser Lerninhalt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.