Sony Xperia 1 III/5 III: Alpha-Gene

FavoriteLoadingAuf Deine Leseliste in Meine Fotoschule setzen

Sony will im Smartphonemarkt die gleiche Erfolgsge­schichte wie bei Systemkameras schreiben. Der nächste Schritt ist die neueste Generation von Topsmartphones, bei denen die Fotokamera zu den wichtigen Ausstattungs­merkmalen gehört. In die Produktentwicklung flossen die Erfahrungen aus dem Kamerabereich ein.
Das Sony Xperia 1 III und das Xperia 5 III sollen im Frühsommer in den Handel kommen, die Preise sind noch offen. Beide Smartphones liefert Sony mit Android 11 aus, das 1er in Schwarz und Violett, das 5er in Schwarz und Grün. Die technische Ausstattung ist bis auf die Displaygröße, Ab­messungen und Speicher bei beiden Modellen fast gleich.

Elegant, aber robust

Sony setzt auf dezente Farben, etwas kantenbetonende Formen und hochwertige Materialien. Die Rückseite aus Gorilla Glass 6 ist beim Xperia 1 III mattiert, beim 5 III glatt. Der Rahmen ist aus Metall, die Frontseite aus widerstands­fähigem Gorilla Glass Victus. Beide Smartphones sind nach IP65­-Standard witterungsgeschützt. Das 1er­-Modell ist größer und mit fast 190 Gramm um 20 Gramm schwerer. An der rechten Seite haben beide Modelle erneut einen mechanischen Kameraauslöser, der des Xperia 1 III geriffelt. Der Qualcomm­-Snapdragon­-888­Chipsatz liefert zeitge­mäße Rechenpower und 5G­-Unterstützung.

Online-Fotokurse

Einfach fotografieren lernen

In unseren Online-Fotokursen lernst Du die Grundlagen der Fotografie - verständlich und mit vielen Praxisbeispielen. Inklusive Test und Fotokurs-Zertifikat. Lege jetzt los!

Mehr Infos zu den Fotokursen
Einfach fotografieren lernen

Das Sony Xperia 5 III wird mit 128 GB und 8 GB RAM ausge­liefert, das Xperia 1 III mit doppelt so großem internen Speicher und 12 GB RAM. Praktischerweise haben beide Smartphones einen microSD­-Kartenslot als Speichererweiterung. Der Akku ist mit 4500 mAh bei beiden gut dimensioniert. Die Ladegeräte unterstützen die 30W­-Tech­nik und können den Akku in 30 Min auf 50% aufladen.

Bild und Ton

Das Xperia 1 III ist mit einem 6,5 Zoll großen OLED mit 3840 x 1644 Pixeln ausgestattet, das OLED des 5 III hat dagegen ein 6,1­-Zoll-­Panel mit 3840 x 1644 Pixeln. Beide Displays werden mit einer Frequenz von 120 B/s betrieben und haben ein Seitenverhältnis von 21:9 – Filme und Serien im Cine­-Format werden also ohne schwarze Streifen wiedergegeben. Neben dem USB­-3.1­-Gen.1­-Typ-­C­-Anschluss haben beide Modelle eine 3,5-­mm­-Klinkenbuchse für Kopfhörer – in­ zwischen eine Seltenheit. Dank Unterstützung von Dolby Atmos und 360 Reality Audio verspricht Sony hochwertigen Klang über Kopfhörer oder die integrierten Stereo­-Laut­sprecher.

Sony Xperia 1 III/5 III
Beide Modelle, das Sony Xperia 1 III und das 5 III, bieten die gleiche Kameraausstattung.

Drei Kameras, ein Zoom

Beide Modelle bieten die gleiche Kameraausstattung. Wie schon beim Xperia 1II stecken auch in den neuen Modellen jeweils drei. Während die technischen Eckdaten von Haupt­- und Superweitwinkelkamera unverändert geblieben sind, ist das Telemodul nicht nur neu, sondern sogar eine Be­sonderheit, denn es bietet eine Zoomfunktion.

Bei allen drei Kameras setzt Sony weiterhin auf die klas­sische Auflösung von 12 Megapixeln. Bei viel Licht liefern 50­-MP-­ oder 100-­MP-­Sensoren zwar mehr Details, doch bei wenig Licht oder beim Interpolieren von Bildern bieten die 12­-Megapixel­-Sensoren Vorteile: So setzt Sony konsequent auf größere und somit lichtempfindlichere Pixel. Die Objektive werden in Zusammenarbeit mit Zeiss entwickelt.

Wie schon im Xperia 1 II fotografiert die (Haupt-­)Weitwinkel­kamera mit einem 1/1,7 Zoll großen CMOS­-RS­-Sensor
und einem 1,7/5,1-­mm­-Objektiv (24 mm KB). Das Superweitwinkelmodul arbeitet mit einem 2,2/2,7-­mm­-Objektiv (16 mm KB) und einem 1/2,5­-Zoll­-CMOS­-RS-­Sensor. Neu ist das Telemodul, dessen Zoomobjektiv liegend eingebaut ist. Allerding zoomt diese Optik nicht stufenlos, sondern stellt zwei feste Brennweiten zur Wahl: 2,3/10,2 mm (70 mm KB) und 2,8/14,5 mm (105 mm KB). Nur das Weitwinkel und das Tele arbeiten mit optischer Bildstabilisierung – in einer Superweitwinkelkamera ist diese ohnehin weniger sinnvoll.

Schneller Phasen-AF

Leistungsstarke AF­-Funktionen sind eine Spezialität von Sony­-Smartphones. So fokussieren alle drei Kameras im
1 III und 5 III mit schneller Phasen­-AF­-Messung. Dennoch unterscheidet sich die Performance je nach Modell und Kamera.

Nur das Xperia 1 III kann Motive auch mit Real­-Time­-AF tracken. Das 5 III kann Gesichter, Augen und andere Objekte zwar ebenfalls verfolgen, aber eben etwas weniger schnell und zuverlässig. Dank spezieller Bionz­-X­Bildpro­zessoren können beide Geräte mit dem Weitwinkelmodul bis zu 60 AF/AE­-Berechnungen durchführen und halb so viele mit den anderen Kameras. Auch die Serienbildge­schwindigkeit der Kameraphones ist hoch: bis zu 20 B/s mit Fokusnachführung sind mit der Weitwinkelkamera drin, Tele­ und Superweitwinkelkamera schaffen bis zu 10 B/s, ebenfalls mit Fokusnachführung.

Photography Pro

Das Xperia 1 III und das Xperia 5 III verfügen – wie schon ihre Vorgänger – über die App Photography Pro. Ihre Bedienoberfläche ist eng an die Menüführung von System­kameras angelehnt, ermöglicht eine bessere Kontrolle der Bildeinstellungen und beherrscht zudem das RAW­-Format. Die Einstellung der ISO-Empfindlichkeit, Verschlusszeit und Belichtungskorrektur kann gezielt angepasst werden. Neu in der Photography­-Pro­-App ist der Basic­-Modus mit Touch­-Auslöser, Portraitausrichtung, künstlerischem Bokeh­-Effekt, Panorama und anderen Funktionen – im Grunde also die typischen automatischen Programme von Kamera­ Apps.

Filmer finden auf den neuen Smartphons die App Cinema Pro. Mit ihr können sie 4K­-Videos mit bis zu 60 B/s auf­ nehmen. Mit der Hauptkamera sind so 4K­-Zeitlupenauf­nahmen mit bis zu 120 B/s möglich. Außerdem assistiert
die Cinema Pro­-App bei der weitgehenden Kontrolle über die Belichtungs­- und Farbtoneinstellungen.

www.sony.de

whe

1 Kommentar

Wie gefällt Dir dieser Lerninhalt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Teile diesen Link mit einem Freund