Sind gelungene Hundefotos am Ende immer nur geglückte Schnappschüsse oder kommt es auch hier auf das richtige Handwerk an? Und wenn ja: Wie kann man das Handwerk der Hundefotografie erlernen?

In diesem Fotokurs zum Thema Hundefotografie verrät Dir Regine Heuser, wie Du mit einfachen Mitteln und einer guten Vorbereitung dynamische, spannende und ausgewogene Fotos Deines Hundes erstellen kannst.


Über die Autorin dieses Fotokurses:

Regine Heuser - Hundefotografin, fotocommunity Fotoschule
Regine Heuser

Regine Heuser gilt als eine der erfolgreichsten Tierfotografinnen in Deutschland. Sie hatte schon die Hunde von Wolfgang Joop, Udo Walz, Johann Lafer und vielen anderen Prominenten vor ihrer Kamera. Zudem hat Sie sich als Autorin zahlreicher Fachbücher zur Tierfotografie einen Namen gemacht. Seit vielen Jahren gibt Regine Workshops zum Thema Hundefotografie, in freier Natur und auch im Studio. All Ihre Erfahrung bringt sie in diesen Fotokurs ein und gibt diese an Dich weiter.

 

 

Bewertungen

4.7
  • 5 Sterne
    0%
    73%
  • 4 Sterne
    0%
    20%
  • 3 Sterne
    0%
    7%
  • 2 Sterne
    0%
    0%
  • 1 Sterne
    0%
    0%
(15 Bewertungen)
  1. Hilfreiche Tipps zur Hundefotografie – manchmal machen kleine Details den großen Unterschied zwischen einem Hundefoto und einem guten Hundefoto!

  2. Für mich als Anfänger ist der Kurs sehr hilfreich. Ich Denke ich werde nach praktischer Erfahrung und Umsetzung der Kursinhalte meine Fotoqualität steigern können in diesem Spezialgebiet.
    Danke!

  3. Der Kurs ist ok, aber leider nicht in der Qualität, die ich von Fotocommunity Kursen gewohnt bin.

    Der erste Teil zum Thema Technik liefert ambitionierten Hobby-Fotografen keine neuen Erkenntnisse und für Anfänger dürfte es zu kompakt sein, um die Zusammenhänge wirklich zu verstehen.
    Was jedoch wirklich stark auffällt sind viele Schreib- und Grammatik Fehler. Vor allem handelt es sich um Flüchtigkeitsfehler, wie vergessene Buchstaben. Aber es gibt auch Sätze, die begonnen werden und mitten drin mit einem anderen Satz beendet werden. Als ob die Autorin zwei Sätze schreiben wollte und diese versehentlich miteinander vermischt hat. Es entsteht der Eindruck als habe niemand den Text Korrektur gelesen, denn ich bin mir sicher, dass dies aufgefallen wäre.

    Auf der Haben-Seite stehen die Kapitel „Das gute Bild“ und „Motivideen“ diese sind informativ, gut aufgebaut und man kann sich durchaus einiges davon mitnehmen. Auch die Beispielbilder gefallen mir sehr gut.

    Wenn man also das Kapitel zur Technik etwas überarbeitet und den Text noch einmal Korrektur liest, dann steckt in diesem Kurs das Potential für ein bis zwei Sterne mehr.

    1. Hallo Chris,
      danke für Deinen ausführlichen Kommentar und Deine Hinweise. Wir haben den Kurs noch einmal geprüft und einige Dinge korrigiert. Da der Fokus des Kurses nicht auf Kameratechnik oder auf der Erklärung allgemeiner fotografischer Prinzipien liegt, haben wir an den passenden Stellen auf andere Kurse und Artikel der fotocommunity Fotoschule verwiesen, an denen der Leser sich dieses Wissen aneignen kann. All diese Informationen in den Kurs zu integrieren, der sch primär mit der Erstellung von Hundefotos beschäftigt, würde den Rahmen sprengen – daher die Verweise auf andere Stellen, an denen diese Themen ausführlich besprochen werden.
      Wir freuen uns, dass Du einiges aus dem Kurs mitnehmen konntest und danken Dir nochmals für das Feedback.
      Liebe Grüße,
      Lars Ihring

  4. Da ich immer wieder mit unserer Dackelmischlings Dame (schwarz wie die Nacht) übe war ich richtig froh über diesen Kurs. Ich werde versuchen Die Tipps bei nächster Gelegenheit umzusetzen. Herzlichen Dank an die Autorin mit Ihren super Fotos!

  5. gut Infos speziell für Anfänger, aber auch gute Motivauswahl für „erfahrenere Fotografen“.
    Aber es gilt wie überall üben, üben, üben…….

Wie gefällt Dir dieser Lerninhalt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.