Online-Fotokurs Streetfotografie
FavoriteLoadingAuf Deine Leseliste in Meine Fotoschule setzen

In diesem Online-Fotokurs über Streetfotografie gehen wir gemeinsam ihrer Bedeutung nach. Du erhältst Tipps zur Vorgehensweise und Ausrüstung und Du lernst beliebte Strategien in der Streetfotografie kennen.

Bedeutet „Streetfotografie“ eigentlich, dass alle Fotos auf der Straße gemacht sein müssen? Oder sogar eine Straße selbst zeigen? Muss es vielleicht auch noch eine Straße in einer riesigen Metropole sein? Keinesfalls! Der Begriff der Streetfotografie ist sehr breit gefächert und beschreibt die ungestellte Fotografie von Menschen in ihrem alltäglichen Umfeld. Bilder, egal ob einzelne Momentaufnahmen oder Serien, entstehen dabei im urbanen öffentlichen Raum.

Der Online-Fotokurs Streetfotografie soll Dir eine Hilfestellung für Deinen eigenen Einstieg in die Streetfotografie sein. Vielleicht gehörst Du zu den Fotoenthusiasten, die sich fragen, ob man wirklich einfach fremde Menschen ohne deren ausdrückliche Erlaubnis fotografieren sollte? Oder Du fühlst Dich womöglich unwohl mit dem Gedanken, dass Du dabei in der eigenen Heimatstadt gesehen und womöglich erkannt wirst? Tipps zur Vorgehensweise, von dem Versuch, unbeachtet zu bleiben, bis zum Umgang mit möglichen Konfliktsituationen, werden Dir (hoffentlich) dabei helfen, Deine Scheu abzulegen und Dir die Streetfotografie ein Stück näher bringen.

Auch minimalistische Bilder können in der Streetfotografie entstehen. Spannende Fotos, neue Motivideen und 10 Praxistipps zur minimalistischen Fotografie findest Du im Online-Fotokurs: Faszination Minimalismus.


Über die Autorin dieses Fotokurses: Nina Papiorek

Foto: Nina Papiorek - Autorin der fotocommunity Fotoschule
Foto: Nina Papiorek

Nina Papioreks Fotografien entführen in eine Welt zwischen Fine Art Street und urbaner Landschaftsfotografie.

Ihre Bildsprache ist von einer unverwechselbaren Ästhetik geprägt – mit einem Schwerpunkt auf Architektur, grafischen Elementen und Linienführung vermitteln ihre Bilder den Eindruck von Einsamkeit und Verlorenheit im urbanen Umfeld. Dabei zieht sich ein minimalistischer Ansatz wie ein roter Faden durch ihre Arbeiten, was dadurch unterstrichen wird, dass sie nahezu ausnahmslos in Schwarz und Weiß arbeitet. Nina ist eine international preisgekrönte Fotografin, deren Arbeiten in einer Vielzahl von Fotomagazinen weltweit veröffentlicht wurden. Sie hat zu mehreren Buchprojekten beigetragen und ist Autorin von Online-Fotokursen. Weiterhin ist Nina Teil von „Soul of Street“, dem deutschen Magazin für Straßenfotografie, und Mitbegründerin des Düsseldorfer Straßenkollektivs „Dorf Collective“.

Mehr Infos erhaltet Ihr auf Ihrer Webseite http://www.ninapapiorek.com, aktuelle Arbeiten findet Ihr in ihrem fotocommunity-Profil und auf Instagram.

Bewertungen

4.8
  • 5 Sterne
    0%
    75%
  • 4 Sterne
    0%
    25%
  • 3 Sterne
    0%
    0%
  • 2 Sterne
    0%
    0%
  • 1 Sterne
    0%
    0%
(4 Bewertungen)
  1. Sehr gute, kurze und prägnante Zusammenfassung aus meiner Sicht. Auch die Betrachtung der rechtlichen Komponente lässt das Interesse an dieser Sparte immer größer werden.
    Danke für die gute Anleitung. Wie immer die Umsetzung muss jeder selbst erledigen ;-)

  2. Guter Überblick und interessante Informationen zu einem mir noch nicht bekannten Genre. Danke für die Strategien und die rechtliche Schnellbleiche. Weiterhin viel Erfolg beim Jagen und Angeln/Fischen!

  3. Den Kurs kann man auf alle Fälle empfehlen, vor allem die rechtlichen Ausführungen und Überlegungen zu „was ist noch erlaubt“ und „wo sind Grenzen“ fand ich sehr interessant. Gut auch die Ausführung zu den Strategien „angeln“ versus „jagen“;

Wie gefällt Dir dieser Lerninhalt?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert